Frau offenbar von Würgeschlange angegriffen: Nachbar alarmiert die Polizei

Königswinter - Ein Frau in Königswinter ist mutmaßlich von einer Schlange gebissen worden.

Nach dem Angriff auf die Frau wurde die Boa constrictor in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses entdeckt. (Symbolbild)
Nach dem Angriff auf die Frau wurde die Boa constrictor in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses entdeckt. (Symbolbild)  © Marcus Brandt/dpa

Zu dem Vorfall sei es am Freitagvormittag gekommen, sagte ein Polizeisprecher.

Ein Nachbar habe angerufen und berichtet, dass eine Frau vor dem Haus liege und rufe, dass sie von ihrer Schlange gebissen worden sei. Daraufhin seien Rettungskräfte geschickt worden.

Wie sich herausstellte, stammte der Biss wohl tatsächlich von einer Schlange - von einer 25 Kilogramm schweren Boa constrictor, glücklicherweise ungiftig.

Gehäutete und kopflose Tierkadaver gefunden: Handelt es sich um Hunde?
Polizeimeldungen Gehäutete und kopflose Tierkadaver gefunden: Handelt es sich um Hunde?

Das Tier wurde nach Polizeiangaben wenig später in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses entdeckt und zurück in sein Terrarium gesetzt.

Ob die Frau wirklich die Besitzerin des Tieres ist und wie es zu dem Biss kam, war zunächst noch unklar.

Titelfoto: Marcus Brandt/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: