Geldautomat gesprengt und Geisel genommen: Großeinsatz in Torfhaus

Torfhaus - Am heutigen Samstagmorgen haben zunächst unbekannte Täter einen Geldautomaten in Torfhaus (Landkreis Goslar) gesprengt.

Das Gebäude wurde durch die Explosion des Geldautomaten stark beschädigt.
Das Gebäude wurde durch die Explosion des Geldautomaten stark beschädigt.  © Matthias Bein/dpa

Wie die Polizeiinspektion Goslar mitteilt, haben sie dabei eine bisher unbekannte Substanz verwendet. Aufgrund der starken Detonation wurde das Gebäude ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

Im Anschluss an ihre Tat stiegen die Männer zu einer unbeteiligten Frau ins Auto, nahmen sie in ihre Gewalt!

Durch die schnell eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizeidirektionen Braunschweig und Göttingen konnte das Auto ausfindig und zum Stoppen gebracht werden. Drei tatverdächtige Männer wurden dabei vorläufig festgenommen.

Pokémon-Trainer geraten in Streit: Eskalation endet bei der Polizei
Polizeimeldungen Pokémon-Trainer geraten in Streit: Eskalation endet bei der Polizei

Die unschuldige Frau blieb bei dem Einsatz unverletzt. Ein Haftrichter entscheidet nun, was mit den Tätern geschieht.

Ermittler der Zentralen Kriminalinspektion Braunschweig prüfen, ob die Männer auch für andere Automatensprengungen verantwortlich sind.

In der Bankfiliale herrscht nur noch Verwüstung.
In der Bankfiliale herrscht nur noch Verwüstung.  © Matthias Bein/dpa

Wie viel Geld erbeutet wurde und wie hoch der entstandene Schaden ist, konnte zunächst nicht beziffert werden.

Titelfoto: Matthias Bein/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: