Gewaltreiche Auseinandersetzung in Kreuzberg: Mann erleidet Schussverletzung

Berlin - Am gestrigen Mittwochabend kam es zu Schüssen an einer Tankstelle im Berliner Stadtteil Kreuzberg.

Nach der Tankstellen-Auseinandersetzung durchsuchten die Einsatzkräfte die Wohnung des Tatverdächtigen. (Symbolbild)
Nach der Tankstellen-Auseinandersetzung durchsuchten die Einsatzkräfte die Wohnung des Tatverdächtigen. (Symbolbild)  © Monika Skolimowska/dpa

Wie die Polizei am Donenrstag mitteilte, ereignete sich die Tat gegen 21.45 Uhr an der Tankstelle in der Oranienstraße.

Nach ersten Erkenntnissen soll es zu einer Auseinandersetzung zwischen sechs Männern gekommen sein. Diese soll so ausgeartet sein, dass die Männer sich gegenseitig mit Schüssen verletzten.

Alarmierte Einsatzkräfte stellten in der Nähe der Tankstelle einen 22-jährigen Mann mit einer Schussverletzung am linken Unterarm sowie seinen 28-jährigen Bruder, der unverletzt blieb, fest.

Betrunkener sticht auf seine Lebensgefährtin ein
Polizeimeldungen Betrunkener sticht auf seine Lebensgefährtin ein

Dabei ermittelte die Polizei einen 27-Jährigen mutmaßlichen Schützen, der sich vor Eintreffen der Beamten vom Tatort entfernte.

Wenig später durchsuchten die Einsatzkräfte die Wohnung des Tatverdächtigen, konnten ihn jedoch nicht antreffen. Waffen konnten ebenso nicht gefunden werden.

Der Verletzte kam in ein Krankenhaus und musste operiert werden.

Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: Monika Skolimowska/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: