Autodieb wird auf A14 mit geklautem VW erwischt und rastet aus: Zwei Beamte nicht mehr dienstfähig!

Grimma - Ein Mann wurde am Sonntag auf der A14 im Landkreis Leipzig mit einem gestohlenen Auto erwischt, da rastete er aus und verletzte zwei Polizeibeamte.

Zwei Polizisten stellten auf einem Parkplatz an der A14 einen Autodieb – mit verheerenden Folgen. (Symbolbild)
Zwei Polizisten stellten auf einem Parkplatz an der A14 einen Autodieb – mit verheerenden Folgen. (Symbolbild)  © Montage: dpa/Jan Woitas, dap/Boris Roessler

Wie die Behörde am Montag mitteilte, hatten die Einsatzkräfte des Reviers in Grimma gegen 11.10 Uhr am Vormittag die Information erhalten, dass der 29-Jährige sich mit dem geklauten VW Golf auf dem Rastplatz Muldental-Nord an der A14 in Richtung Dresden befand.

Als die zwei Beamten am Ort des Geschehens eintrafen, habe sich der Rumäne zunächst kooperativ verhalten und seine Dokumente ausgehändigt.

Doch plötzlich soll er versucht haben, das Auto wieder zu starten, um die Flucht anzutreten. Das konnten die Polizisten zwar verhindern, doch nach dem gescheiterten Versuch setzte sich der Mann massiv zur Wehr – er schlug demnach um sich und wollte weglaufen.

Auto crasht frontal in Krankenfahrstuhl - 65-Jähriger schwer verletzt
Polizeimeldungen Auto crasht frontal in Krankenfahrstuhl - 65-Jähriger schwer verletzt

Schließlich konnten die beiden ihn zu Boden bringen und ihm Handschellen anlegen. Der Autodieb wurde in Gewahrsam genommen, das Fahrzeug sichergestellt.

Die 58 und 60 Jahre alten Beamten kamen nicht so glimpflich davon: Beide wurden von dem Tatverdächtigen verletzt und mussten ärztlich versorgt werden. Ihren Dienst konnten sie nicht wieder antreten.

Gegen den 29-Jährigen wurden nun Ermittlungen unter anderem wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet.

Titelfoto: Montage: dpa/Jan Woitas, dap/Boris Roessler

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: