11-Jähriger will die Straße überqueren und wird schwer am Kopf verletzt

Hannover – Am Mittwoch ist ein 11-jähriger Junge beim Überqueren der Willy-Brandt-Allee in Hannover angefahren und schwer verletzt worden.

Die Polizei sucht Zeugen, nachdem ein Junge (11) in Hannover von einem Auto erfasst worden ist. (Symbolbild)
Die Polizei sucht Zeugen, nachdem ein Junge (11) in Hannover von einem Auto erfasst worden ist. (Symbolbild)  © Carsten Rehder/dpa

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, stieg das Kind gegen 17.15 Uhr aus einem Linienbus aus, der an der Haltestelle Rathaus/Bleichestraße in Fahrtrichtung Kurt-Schwitters-Platz hielt.

Als der Junge hinter dem Bus die Straße überqueren wollte, wurde er von einem weißen Seat Leon angefahren. Der 31-jährige Fahrer war den Angaben nach in Richtung Friedrichswall unterwegs.

Bei dem Unfall wurde der 11-Jährige schwer am Kopf verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Älteres Ehepaar in Wohnhaus von Messerangreifer attackiert und schwer verletzt
Polizeimeldungen Älteres Ehepaar in Wohnhaus von Messerangreifer attackiert und schwer verletzt

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung infolge eines Unfalls eingeleitet.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Rufnummer 0511-1091888 zu melden.

Titelfoto: Carsten Rehder/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: