Junge Männer fliehen vor Polizei-Kontrolle: Beamte schießen aufs Auto

Dortmund - Eine Polizeikugel hat am 1. Weihnachtsfeiertag in Dortmund ein Auto getroffen, mit dem zwei junge Männer (17 und 18 Jahre) vor einer Kontrolle geflohen sind.

Aus Neutralitätsgründen ermittelt die Polizei Recklinghausen den genauen Hergang des Vorfalls. (Symbolbild)
Aus Neutralitätsgründen ermittelt die Polizei Recklinghausen den genauen Hergang des Vorfalls. (Symbolbild)  © 123rf/rissix

Es sei niemand verletzt worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Die Beamten wollten das Auto am frühen Morgen gegen 2.30 Uhr im Bereich der Leopoldstraße kontrollieren und verließen dafür ihren Streifenwagen. Anstatt anzuhalten, gab der Fahrer des Wagens jedoch Gas.

Die Polizisten verfolgten das Fahrzeug und gaben dabei einen Schuss ab, wie eine Sprecherin der Dortmunder Staatsanwaltschaft sagte. Der Fluchtwagen wurde getroffen und habe daraufhin gestoppt.

Suff-Fahrer leistet bei Kontrolle Widerstand und tritt nach Polizisten
Polizeimeldungen Suff-Fahrer leistet bei Kontrolle Widerstand und tritt nach Polizisten

Warum die Polizisten auf das Auto schossen, dazu gab es zunächst keine Angaben.

Der 18 Jahre alte Fahrer und sein 17-jähriger Beifahrer wurden vorläufig festgenommen.

Aus Neutralitätsgründen ermittelt nun die Polizei Recklinghausen den genauen Hergang.

Titelfoto: 123rf/rissix

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: