"Kindliche Stimme" droht Schule in Langerwehe: Dann findet die Polizei heraus, wer wirklich dahintersteckt

Langerwehe - In Langerwehe im Kreis Düren hat ein "Scherz-Anruf" am Dienstag einen großen Polizeieinsatz an einer Schule ausgelöst.

Die Polizei rückte am Dienstagmorgen zu der Schule im Kreis Düren aus. (Symbolbild)
Die Polizei rückte am Dienstagmorgen zu der Schule im Kreis Düren aus. (Symbolbild)  © 123rf/foottoo

Wie die Beamten erklärten, hatten Mitarbeiter der Europaschule in der Gemeinde Langerwehe am Morgen gegen 7.20 Uhr eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter abgehört und daraufhin umgehend die Polizei alarmiert.

Demnach war auf dem Tonband eine "kindliche Stimme" zu vernehmen gewesen, die Drohungen gegen die Schule ausgesprochen hatte.

Nachdem die Beamten zum Ort des Geschehens ausgerückt waren und erste Ermittlungen eingeleitet hatten, wurde die Drohung schließlich als "böser Scherz" eingestuft. Gemeinsam mit der Schulleitung sei entschieden worden, den Unterrichtsbetrieb vorerst weiter laufen zu lassen.

Erneut Kind angesprochen! Mann stellt sich Siebenjähriger in den Weg und bietet Süßes an
Polizeimeldungen Erneut Kind angesprochen! Mann stellt sich Siebenjähriger in den Weg und bietet Süßes an

Im Rahmen weiterer Ermittlungen geriet dann eine 30-Jährige aus Langerwehe in den Fokus der Ordnungshüter.

Die Frau muss nun mit einem Strafverfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten rechnen.

Titelfoto: 123rf/foottoo

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: