Polizei durchsucht Mann (21) am Bahnhof - und macht erstaunlichen Fund

Köln - Am vergangenen Mittwoch hat die Kölner Polizei am Hauptbahnhof einen 21-jährigen Mann durchsucht. Wie sich herausstellte, wurde er bereits gesucht, doch die Beamten machten noch einen viel größeren Fund.

Die Polizei hat am Kölner Bahnhof einen 21-Jährigen festgenommen. (Achrivfoto)
Die Polizei hat am Kölner Bahnhof einen 21-Jährigen festgenommen. (Achrivfoto)  © Oliver Berg/dpa

Gegen 16 Uhr fiel den Polizisten ein junger Mann auf, da dieser einen Hilfe suchenden Eindruck erweckte, teilte die Behörde am Freitag mit.

Als die Beamten den 21-Jährigen kontrollierten und seine Identität überprüften, stellten sie fest, dass der junge Mann aus Rumänien bereits zur Fahndung ausgeschrieben war.

Daraufhin durchsuchte man den Rumänen und fand bei ihm sage und schreibe 980 Tabletten, wobei es sich augenscheinlich um Ecstasy-Pillen gehandelt habe.

Süßes Babykätzchen verwechselt Autobahn mit Spielplatz
Polizeimeldungen Süßes Babykätzchen verwechselt Autobahn mit Spielplatz

Diese waren in einer Socke, in dafür präparierten Keksverpackungen sowie Kaffeeverpackungen versteckt.

Die Polizisten beschlagnahmten die Drogen sowie die präparierten Gegenstände und nahmen den 21-Jährigen fest.

Gegen ihn wird nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Titelfoto: Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: