Kreuzungs-Crash: Bus kracht mit Auto zusammen - Frau schwebt in Lebensgefahr

Aachen - Zu einem verheerenden Unfall ist es am Mittwochnachmittag in Aachen gekommen. Dabei wurden drei Personen verletzt.

An der Kreuzung der Monschauer Straße in Aachen kam es zu einem heftigen Crash. Drei Menschen wurden verletzt.
An der Kreuzung der Monschauer Straße in Aachen kam es zu einem heftigen Crash. Drei Menschen wurden verletzt.  © Polizei Aachen

Wie die Polizei meldet, ereignete sich der schlimme Crash gegen 13.30 Uhr im Kreuzungsbereich der Monschauer Straße.

Ein 31-jähriger Busfahrer, der von der "Himmelsleiter" kam, wollte links in die Monschauer Straße abbiegen. Dort krachte der Bus mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. In diesem saßen der 75-jährige Fahrer und seine 70-jährige Beifahrerin.

Die beiden Insassen des Autos verletzten sich so schwer, dass sie in ein Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Die 70-jährige Frau schwebt nach Angaben der Ärzte sogar in Lebensgefahr.

Mit 180 km/h durch die Baustelle: Polizei erwischt zwei junge Raser auf der Autobahn
Polizeimeldungen Mit 180 km/h durch die Baustelle: Polizei erwischt zwei junge Raser auf der Autobahn

Auch der Busfahrer verletzte sich leicht. Sieben Fahrgäste, die sich an Bord des Busses befanden, blieben unverletzt.

Wie es zu dem verheerenden Unfall gekommen ist, ist noch nicht geklärt. Die beiden Fahrzeuge wurden deshalb zur Klärung des genauen Unfallhergangs von der Polizei sichergestellt.

Der Kreuzungsbereich an der Monschauer Straße musste für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt werden. Nach eineinhalb Stunden, gegen 15 Uhr, wurde die Straße jedoch wieder freigegeben.

Titelfoto: Polizei Aachen

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: