Lkw-Kontrolle: Bei Atemalkoholwert staunen Polizisten nicht schlecht

Alleringersleben - Am späten Sonntagabend zog die Polizei einen Lkw-Fahrer aus dem Verkehr. Der Mann war stark betrunken.

Auf der A2 in Sachsen-Anhalt musste sich ein betrunkener Brummi-Fahrer einer Kontrolle unterziehen. (Symbolbild)
Auf der A2 in Sachsen-Anhalt musste sich ein betrunkener Brummi-Fahrer einer Kontrolle unterziehen. (Symbolbild)  © 123RF/bwylezich

Gegen 22.35 Uhr fiel den Einsatzkräften ein Lkw auf, der in heftigen Schlangenlinien über die A2 Nahe Alleringersleben rauschte.

Prompt wurde der Brummi aus dem Verkehr gezogen und kontrolliert, teilte der Zentrale Autobahndienst der PI Magdeburg mit.

Die Polizisten bemerkten bei dem 29-Jährigen starken Alkoholgeruch und unterzogen ihn einem Atemalkoholtest.

Volles Risiko: Schwanen-Familie nimmt Weg über Bundesstraße
Polizeimeldungen Volles Risiko: Schwanen-Familie nimmt Weg über Bundesstraße

Bei dem Ergebnis staunten selbst die Beamten, hieß es in der Mitteilung. Der Lasterfahrer pustete stolze 3,63 Promille!

Er durfte sofort seinen Führerschein abgeben und muss nun eine Blutprobenentnahme über sich ergehen lassen.

Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehrs eingeleitet, weiter musste er vor Ort eine Sicherheitsleistung zahlen.

Titelfoto: 123RF/bwylezich

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: