Mann attackiert Polizisten, Beamter erschießt Angreifer

Zülpich/Kreis Euskirchen/NRW - Bei einem Polizeieinsatz in Zülpich-Linzenich in NRW ist ein Mann (31) erschossen worden. Er hatte zuvor mit einem gezogenen Messer Beamte angegriffen.

Der Tatort in Zülpich-Linzenich wurde weiträumig abgesperrt.
Der Tatort in Zülpich-Linzenich wurde weiträumig abgesperrt.  © Sebastian Klemm

Laut Polizei rückten vier Beamte mit ihren Streifenwagen am Montag gegen 13.45 Uhr zum Einsatzort in Zülpich-Linzenich aus.

Hier hatte der spätere Angreifer versucht, gewaltsam in das Haus seiner Eltern zu kommen.

Am Haus trafen die Polizisten auf den Mann, der laut Polizeisprecher unvermittelt mit einem gezogenen Messer zum Angriff überging.

Tragetasche vor Tierheim abgestellt: Polizisten finden ausgesetztes Katzen-Baby
Polizeimeldungen Tragetasche vor Tierheim abgestellt: Polizisten finden ausgesetztes Katzen-Baby

Einer der Beamten griff zur Waffe und feuerte eine Kugel ab. Der Angreifer wurde direkt getroffen. Er wurde so schwer verletzt, dass er vor Ort starb. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod dokumentieren.

"Aufgrund der Gesamtumstände haben die Bonner Polizei und Staatsanwaltschaft in enger Abstimmung noch am Mittag die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. "

Polizisten der Spurensicherung arbeiten am Tatort.
Polizisten der Spurensicherung arbeiten am Tatort.  © Vincent Kempf /dpa

Die Angehörigen des Verstorbenen und Polizeibeamten vor Ort wurden psychologisch betreut.

Titelfoto: Sebastian Klemm

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: