Mann mit Messerstichen verletzt: Täter war noch ein Teenager!

Braunschweig - Am Mittwochnachmittag kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern, bei der eine Person schwer verletzt wurde.

Die Polizei fahndete nach einem 17-Jährigen, der einen anderen Mann mit einem Messer verletzt hatte. (Symbolbild)
Die Polizei fahndete nach einem 17-Jährigen, der einen anderen Mann mit einem Messer verletzt hatte. (Symbolbild)  © 123RF/majestix77

Gegen 13.30 Uhr gerieten ein 22-Jähriger und ein 17-Jähriger in zunächst verbalen Streit in einer Braunschweiger Straßenbahn. Die beiden verließen die Tram auf Höhe des John-F-Kennedy-Platzes, wo die Auseinandersetzung schließlich körperlich wurde.

Der Jugendliche soll dann ein Messer gezückt und auf seinen Gegenüber eingestochen haben, teilte die Polizei Braunschweig mit. Der 17-Jährige ließ den jungen Mann verletzt zurück und nahm Reißaus.

Ob sich die beiden Männer kannten oder weswegen sie in Streit geraten waren, ist derzeit unbekannt.

Wie herzlos sind Menschen nur? Anwohner rettet Kanarienvögel aus Mülltonne!
Polizeimeldungen Wie herzlos sind Menschen nur? Anwohner rettet Kanarienvögel aus Mülltonne!

Der 22-Jährige musste mit einer Messerverletzung im Brustkorb ins Krankenhaus gebracht werden. Es bestehe allerdings keine Lebensgefahr, hieß es.

Die Polizei fahndete prompt nach dem Täter, und konnte den minderjährigen Braunschweiger schließlich ausfindig machen und trotz eines Fluchtversuchs festnehmen.

Die Ermittlungen der Polizei wegen eines versuchten Tötungsdeliktes gegen den 17-Jährigen dauern an.

Titelfoto: 123RF/majestix77

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: