Mann sticht am Wiesbadener Schlachthof auf 16-Jährigen ein: Verdächtiger festgenommen

Wiesbaden - Nachdem ein 16-Jähriger in der Nacht zum vergangenen Sonntag im Kulturpark am Wiesbadener Schlachthof mit Messerstichen verletzt wurde, hat die Polizei nun einen 25-jährigen Tatverdächtigen festgenommen.

Nach Auswertung des Video-Materials konnten die Polizisten den Verdächtigen identifizieren und anschließend festnehmen (Symbolbild).
Nach Auswertung des Video-Materials konnten die Polizisten den Verdächtigen identifizieren und anschließend festnehmen (Symbolbild).  © 123rf/Danny Kosmayer

Wie die Polizei in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte, sei es zu einem Streit zwischen dem Jugendlichen und einem Mann gekommen.

Letzterer habe schließlich ein Messer gezogen und dem 16-Jährigen "eine potenziell lebensbedrohliche Verletzung im Halsbereich" zugefügt. 

Die Ermittler der Kripo sichteten dann das Material der Videokameras, die im Bereich des Verbindungswegs zwischen Kulturpark und Hauptbahnhof aufgebaut sind.

Bei der Auswertung sei dann anhand von Zeugen-Aussagen der mutmaßliche Täter ausgemacht worden. Der 25-jährige Wiesbadener sei auch für die Polizei kein Unbekannter, heißt es in der Mitteilung weiter. 

Am Mittwochmorgen durchsuchten Zivilbeamten der Kriminalpolizei zwei Wiesbadener Wohnungen und nahmen den 25-Jährigen sowie zwei seiner mutmaßlichen Begleiter - beide Brüder des Tatverdächtigen - fest.

Tatverdächtiger wegen Verdacht auf versuchten Totschlag in U-Haft

Die Brüder konnten später wieder entlassen werden, während der Hauptverdächtige am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt wurde und wegen des Verdachts auf versuchten Totschlag in Untersuchungshaft kam.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach zwei jungen Frauen, die sich zur Tatzeit mit dem 16-Jährigen und seinem Begleiter auf dem Schotterplatz vor dem Kulturzentrum aufgehalten haben sollen.

Sie werden gebeten, sich bei der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 06113450 zu melden.

Titelfoto: 123rf/Danny Kosmayer

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0