Nach schwerem Verkehrsunfall: Radfahrer (†74) erliegt seinen Verletzungen

Berlin - Ein Radfahrer erlag am Sonntag in einem Krankenhaus mehrere Tage nach einem Verkehrsunfall in Berlin seinen Verletzungen.

Bei dem Aufprall erlitt er schwere Kopfverletzungen. (Symbolbild)
Bei dem Aufprall erlitt er schwere Kopfverletzungen. (Symbolbild)  © Lino Mirgeler/dpa

Wie die Polizei am Montag mitteilte, ereignete sich der Unfall am 28. Juni dieses Jahres im Stadtteil Spandau.

Hierbei soll der 74-Jährige mit seinem Elektrofahrrad auf der Tegler Brücke entlang gefahren sein, als er aus unerklärten Gründen gegen ein Verkehrsschild krachte und auf den Boden schlug.

Bei dem Aufprall erlitt er schwere Kopfverletzungen. Vor Ort leisteten medizinische Rettungskräfte erste Maßnahmen und brachten ihn anschließend in ein Krankenhaus.

Hells Angels feiern in der Altmark: Polizei trommelt Kräfte zusammen
Polizeimeldungen Hells Angels feiern in der Altmark: Polizei trommelt Kräfte zusammen

Dort erlag der Senior am Sonntagnachmittag seinen Verletzungen.

Der Ermittlungen zum Unfallhergang führt weiterhin ein Fachkommissariat der Polizei.

Titelfoto: Lino Mirgeler/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: