Party eskaliert: Mann flippt aus und schießt um sich

Schillingsfürst - Ein Betrunkener hat bei einem Streit auf einer Feier in Schillingsfürst (Landkreis Ansbach) einen Mann angegriffen und später mit einer Schreckschusspistole in die Luft geschossen.

Passanten hielten den Mann fest, bis die Polizei eintraf. (Symbolbild)
Passanten hielten den Mann fest, bis die Polizei eintraf. (Symbolbild)  © Carsten Rehder/dpa

Bevor er die Waffe am Montagmorgen gegen vier Uhr von Zuhause holte, soll der 28-Jährige damit gedroht haben, alle umzubringen, wie die Polizei mitteilte.

Zuvor war es auf der Party zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Gästen gekommen, an der auch der 28-Jährige beteiligt war. Er soll dabei mit seinem Kopf gegen den Kopf eines 23-Jährigen gestoßen haben, beide verletzten sich.

Anschließend verließ er sie Party, um die Pistole zu holen. Bei seiner Rückkehr feuerte er damit draußen mehrere Schüsse in die Luft ab. Ein 27-Jähriger erlitt dadurch eine Hörbeeinträchtigung.

Großeinsatz in Krankenhaus: "Verdächtige Person" zündet Pyrotechnik, hat sie auch Geiseln?
Polizeimeldungen Großeinsatz in Krankenhaus: "Verdächtige Person" zündet Pyrotechnik, hat sie auch Geiseln?

Passanten konnten den Mann überwältigen und festhalten, bis die Polizei kam. Was der Auslöser des Streits war, ist bislang unklar. Alle Beteiligten hatten vorher Alkohol getrunken.

Der 28-Jährige muss sich nun unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Titelfoto: Carsten Rehder/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: