Polizei entlarvt überladenen Transporter auf den ersten Blick: Waage zeigt krasses Ergebnis

Wülfrath - Die Polizei in Wülfrath (Kreis Mettmann) hat einen völlig überladenen Transporter aus dem Verkehr gezogen, der Steine befördert hatte.

Der Transporter hatte Steine transportiert.
Der Transporter hatte Steine transportiert.  © Polizei Mettmann

Gegen 10.45 Uhr am Freitagvormittag waren Lkw-Spezialisten des Verkehrsdienstes an der Dieselstraße auf den in Mettmann zugelassenen Transporter aufmerksam geworden, wie die Polizei mitteilte.

Demnach habe das Fahrzeug schon auf den ersten Blick erheblich überladen ausgesehen, woraufhin die Beamten sich zu einer Kontrolle entschieden.

Der Transporter wurde schließlich auf einer nahegelegenen Brückenwaage gewogen, wo sich der Verdacht der Ordnungshüter bestätigte: "Anstatt der erlaubten Höchstmasse von 3500 Kilogramm zeigte die Brückenwaage 6100 Kilogramm an", berichtete ein Polizeisprecher. Das Fahrzeug sei damit zu rund 75 Prozent überladen gewesen.

Berliner Polizei wird zu einem Einbruch gerufen und macht diese niedliche Entdeckung
Polizeimeldungen Berliner Polizei wird zu einem Einbruch gerufen und macht diese niedliche Entdeckung

Den 32-jährigen Fahrer des Transporters erwartet nun eine Geldbuße in Höhe von 263,50 Euro sowie ein Punkt in Flensburg.

Den Reifen des Fahrzeugs war die Überladung deutlich anzusehen gewesen.
Den Reifen des Fahrzeugs war die Überladung deutlich anzusehen gewesen.  © Polizei Mettmann

Zudem wurde dem Mann die Weiterfahrt untersagt.

Titelfoto: Bildmontage: Polizei Mettmann

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: