Rassistischer Vorfall in Dresdner Restaurant!

Dresden - Nach einem rassistischen Vorfall in einem Lokal in Laubegast ermittelt die Polizei Dresden gegen einen 52-Jährigen wegen Bedrohung und Beleidigung.

Der 52-Jährige hatte 1,8 Promille Alkohol im Blut und konnte in der Nähe des Tatorts gestellt werden (Symbolbild).
Der 52-Jährige hatte 1,8 Promille Alkohol im Blut und konnte in der Nähe des Tatorts gestellt werden (Symbolbild).  © rimidolove/123rf

Gegen 20 Uhr saß der 52-jährige Mann in einem Restaurant und hörte dabei lautstark über sein Handy Musik.

Die Situation begann zu eskalieren, als eine 37-jährige Bedienung ihn darauf hinwies, die Lautstärke zu drosseln und Rücksicht auf andere Gäste zu nehmen.

Nach Angaben der Polizeidirektion Dresden beleidigte der 52-Jährige die vietnamesische Angestellte daraufhin rassistisch und drohte ihr mit einem pistolenförmigen Tierabwehrgerät.

Polizei im Großeinsatz: "Verdächtige Person" in Aachener Krankenhaus!
Polizeimeldungen Polizei im Großeinsatz: "Verdächtige Person" in Aachener Krankenhaus!

Die Polizei wurde alarmiert und konnte den Tatverdächtigen unweit des Restaurants schnappen. Ein Alkoholtest ergab, dass der Mann mit 1,8 Promille unterwegs war.

Die Tierabwehr-Waffe wurde von den Beamten beschlagnahmt.

Der Staatsschutz der Dresdner Polizei hat die Ermittlungen übernommen.

Titelfoto: rimidolove/123rf

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: