Reizende Substanz in Berufsschule versprüht: Mehr als 40 Personen verletzt

Eisenach - Polizei und Feuerwehr mussten am Dienstagmittag nach Eisenach an eine Berufsschule ausrücken.

Die Polizei versucht nun die Identität der Täter sowie den Namen der noch unbekannten Substanz herauszufinden. (Symbolfoto)
Die Polizei versucht nun die Identität der Täter sowie den Namen der noch unbekannten Substanz herauszufinden. (Symbolfoto)  © Carsten Rehder/dpa

Gegen 12.15 Uhr ging bei den Einsatzkräften die Meldung ein, dass eine oder mehrere bislang unbekannte Personen in dem Berufsbildungszentrum in der Straße "Palmental" eine reizende Substanz versprüht haben.

Bei dem Vorfall wurden laut Polizeiangaben mehr als 40 Menschen verletzt. Einige von ihnen kamen ins Krankenhaus.

Die im Schulgebäude befindlichen Lehrer und Schüler konnten das Gebäude eigenständig verlassen. Sie wurden anschließend in einer angrenzenden Turnhalle untergebracht.

Nach Angriff auf Politiker in Auerbach: Polizei ermittelt Täter
Polizeimeldungen Nach Angriff auf Politiker in Auerbach: Polizei ermittelt Täter

Derzeit ist noch unklar, um welchen Stoff es sich bei der versprühten Substanz handelt. Die Anzahl der Täter ist ebenfalls noch nicht geklärt.

Die Polizei ermittelt.

Titelfoto: Carsten Rehder/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: