Security bei Dorffest attackiert: Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Lichtenau - In der Nacht zu Samstag kam es auf einem Dorffest in Lichtenau (Mittelsachsen) zu mehreren Vorfällen.

Auf einem Dorffest in Lichtenau kam es zu mehreren Vorfällen. Die Polizei musste Anzeigen aufnehmen.(Symbolbild)
Auf einem Dorffest in Lichtenau kam es zu mehreren Vorfällen. Die Polizei musste Anzeigen aufnehmen.(Symbolbild)  © Carsten Rehder/dpa

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, sollen sich auf der Veranstaltung zwei bislang unbekannte Männer geschlagen haben. Dabei soll einer im Gesicht verletzt worden sein. Allerdings befanden sich die beiden Personen nicht mehr vor Ort. Es wurde eine Anzeige wegen Körperverletzung aufgenommen.

Gegen 1.10 Uhr wurde ein unbekannter Mann, der sich aggressiv verhielt, von einem Security (42) dazu aufgefordert, das Festzelt zu verlassen.

"Beim Hinausführen beleidigte der Unbekannte den 42-Jährigen. In der weiteren Folge wurde der Security-Mitarbeiter von vier weiteren, bislang unbekannten Männern angegriffen und zu Boden gebracht. Ein zweiter Security-Mitarbeiter (52) eilte seinem Kollegen zu Hilfe, wurde allerdings ebenso von mindestens zwei unbekannten Männern angegriffen", heißt es weiter.

Eskalation nach Hausverbot: 34-Jähriger pinkelt vor Bar und richtet Waffe auf Security-Dienst
Polizeimeldungen Eskalation nach Hausverbot: 34-Jähriger pinkelt vor Bar und richtet Waffe auf Security-Dienst

Ein dritter Unbekannter wollte dem 52-Jährigen, der am Boden lag, ins Gesicht treten. Gäste konnten das verhindern und die Personen trennen.

Nach ersten Informationen wurde niemand verletzt. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Auf dem Fest zeigte außerdem ein 56-Jähriger mehrmals eine verfassungswidrige Geste. Er bekam eine Anzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Titelfoto: Carsten Rehder/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: