Streit eskaliert! Jugendlicher (15) soll 18-Jährigen mit einer Axt bedroht haben

Nürnberg - Ein 15-Jähriger soll einen 18-Jährigen bei einem Streit vor einem Jugendheim im Nürnberger Westen mutmaßlich mit einer Axt bedroht haben.

Die Polizei hatte alle Hände voll zu tun. (Symbolbild)
Die Polizei hatte alle Hände voll zu tun. (Symbolbild)  © Daniel Vogl/dpa

Diese soll er dann auf das Hausdach geworfen haben, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Die Einsatzkräfte stellten das Werkzeug sicher, nachdem die Feuerwehr es mithilfe einer Drehleiter auf dem Gebäude entsprechend gesichert hatte.

Als die Beamten am späten Samstagabend gegen 22 Uhr vor einer Gaststätte in der Fürther Straße auf den 18-Jährigen trafen, gab dieser an, zuvor aus bislang noch ungeklärter Ursache von Jugendlichen vor dem Heim geschlagen und zudem getreten worden zu sein. Er ergriff demnach die Flucht.

38-Jähriger steht mit Fahrrad vor Polizeiwache: Was er dann macht, überrascht die Beamten
Polizeimeldungen 38-Jähriger steht mit Fahrrad vor Polizeiwache: Was er dann macht, überrascht die Beamten

Den Tatverdächtigen nahmen die Beamten später vor dem Jugendheim fest. Die Polizei und ein Unterstützungskommando hatten das Gebäude in der Don-Bosco-Straße zuvor nach ihm durchsucht. Er war freiwillig aus seinem Zimmer gekommen.

Während des Einsatzes schlug eine 18-Jährige bei der Personalienfeststellung einem Beamten gegen Körper und Gesicht.

Gegen den 15-jährigen Verdächtigen und weitere Jugendliche wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung eingeleitet. Da der bedrohte 18-Jährige selbst darüber hinaus noch angegeben hatte, ebenfalls geschlagen zu haben, wurde auch gegen ihn seitens der Polizei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Titelfoto: Daniel Vogl/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: