Verfolgungsjagd in Wolfsburg: Autofahrer hat der Polizei etwas zu verbergen

Wolfsburg - Am Samstagmorgen mussten sich mehrere Einsatzkräfte der Polizei in Wolfsburg um den Autofahrer eines Toyota Corolla kümmern.

Am Samstagmorgen mussten mehrere Einsatzwagen der Polizei Wolfsburg den Fahrer eines Toyota Corolla verfolgen. (Symbolbild)
Am Samstagmorgen mussten mehrere Einsatzwagen der Polizei Wolfsburg den Fahrer eines Toyota Corolla verfolgen. (Symbolbild)  © 123rf/Christian Horz

Als gegen 4.40 Uhr eine Polizeistreife im Stadtteil Sandkamp den Fahrer des Toyota kontrollieren wollte, hielt dieser zunächst an. Kurz darauf trat er wieder aufs Gas und versuchte, der Kontrolle zu entkommen.

Bei seiner Flucht missachtete er sämtliche Geschwindigkeitsbegrenzungen. Sofort wurden weitere Beamte zur Verstärkung angefordert, um den Mann stellen zu können. Sie fuhren vorausschauend in unterschiedliche Richtungen.

Die Verfolgungsjagd ging unter anderem über die Stellfelder Straße, Hafenstraße und über die K114. In Höhe des Weyhäuser Wegs konnte der Flüchtige schließlich gestoppt werden, teilte die Polizei Wolfsburg mit.

Messer und Eisenstangen: Rivalisierende Familien lösen Konflikt gewaltsam
Polizeimeldungen Messer und Eisenstangen: Rivalisierende Familien lösen Konflikt gewaltsam

Bei der Kontrolle konnte festgestellt werden, dass der Autofahrer unter dem Einfluss von Drogen stand. Zudem hatte dieser gar keine Fahrerlaubnis.

Jetzt muss er mit mehreren Strafanzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, verbotenem Autorennen sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen.

Zudem sucht die Polizei Wolfsburg nach Personen, die durch das Fahrverhalten des Toyota-Fahrers gefährdet wurden.

Titelfoto: 123rf/Christian Horz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: