Weil er ein Auto beschädigt haben soll: Gruppe geht auf 47-Jährigen los

Halle (Saale) - Am Freitagabend musste die Polizei in Halle in eine Schlägerei eingreifen.

Der 47-Jährige musste sich gegen eine Gruppe verteidigen. (Symbolbild)
Der 47-Jährige musste sich gegen eine Gruppe verteidigen. (Symbolbild)  © 123RF/andranik2018

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Diener wurde ein 47-jähriger Hallenser gegen 21.15 Uhr in der Albert-Einstein-Straße von mehreren Personen angegriffen: Schnell entwickelte sich der verbale Konflikt in einen handfesten Streit.

Wie die Ermittler herausfanden, hatten die Angreifer vermutet, dass der Mann ein geparktes Auto beschädigt hatte, weshalb sie auf ihn losgegangen waren.

Wie sich später herausstellte, hatte der 47-Jähriger allerdings gar nichts mit dem Schaden zu tun.

Schreie, Schläge, Kopf gegen Glasscheibe: Pärchen-Streit in Sonnenstudio eskaliert
Schlägerei Schreie, Schläge, Kopf gegen Glasscheibe: Pärchen-Streit in Sonnenstudio eskaliert

Bei dem Streit wurde er leicht verletzt und musste in einem Krankenhaus versorgt werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: 123RF/andranik2018

Mehr zum Thema Schlägerei: