Vermisstes Mädchen aus Spandau wieder da

Update, 23. Dezember, 16.25 Uhr:

Die 13-Jährige ist wieder da. Sie sei selbständig wieder nach Hause zurückgekehrt, teilte die Polizei mit. Hinweise auf eine Straftat lägen nicht vor.

Originalmeldung vom 23. Dezember, 15 Uhr:

Berlin - Die Polizei sucht nach der vermissten Jinan aus Berlin-Hakenfelde.

Mit diesem Foto erhoffte sich die Polizei Berlin Hinweise aus der Bevölkerung.
Mit diesem Foto erhoffte sich die Polizei Berlin Hinweise aus der Bevölkerung.  © Polizei Berlin

Die 13-Jährige wurde zuletzt am gestrigen Donnerstagvormittag gegen 10.30 Uhr in der Gegend der Neuendorfer Straße, der Kirchhofstraße und des Wröhmännerparks im Berliner Ortsteil Spandau gesehen, teilte die Polizei am Freitag mit.

Das Mädchen habe weder Geld noch wärmere Bekleidung und auch kein Handy bei sich, hieß es weiter.

Jinan wird folgendermaßen beschrieben:

55-Jähriger aus Leipziger Krankenhaus verschwunden: Wer hat ihn gesehen?
Vermisste Personen 55-Jähriger aus Leipziger Krankenhaus verschwunden: Wer hat ihn gesehen?
  • 1,50 Meter groß
  • schlank
  • schulterlange, dunkle und gewellte Haare
  • trug zum Zeitpunkt ihres Verschwindens eine pinkfarbene Jogginghose, ein hellblaues Sweatshirt, eine schwarze Weste und weiße Adidas-Sportschuhe

Hinweise zum derzeitigen Aufenthalsort der 13-Jährigen nimmt die Vermisstenstelle des Landeskriminalamts in der Keithstraße 30 in Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664 – 912444, per E-Mail an LKA124Hinweise@polizei.berlin.de oder in einem dringenden Fall über den polizeilichen Notruf 110 entgegen.

Titelfoto: Polizei Berlin

Mehr zum Thema Vermisste Personen: