KVB-Weihnachts-Video geht ans Herz: Leon erlebt sein größtes Wunder

Köln – Wie jedes Jahr haben die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) auch in dieser Adventszeit ein Weihnachtsvideo veröffentlicht. Diesmal: ein kleiner Junge, dessen lang ersehnter Traum in Erfüllung geht.

Inzwischen sehen die Bahnen der KVB deutlich moderner aus, als die im Video vorkommende Samba-Bahn.
Inzwischen sehen die Bahnen der KVB deutlich moderner aus, als die im Video vorkommende Samba-Bahn.  © Kölner Verkehrs-Betriebe AG

2019 gab es das erste Weihnachtsvideo des Kölner Transportunternehmens. Seither finden die aufwendig produzierten Clips großen Anklang bei Kölnerinnen und Kölnern.

Am gestrigen Donnerstag wurde das alljährliche Video erneut veröffentlicht. Der kleine Straßenbahnfan Leon steht dort im Mittelpunkt. Seit der Junge denken kann, will er Straßenbahnfahrer werden. Sein größter Weihnachtswunsch ist daher eine KVB-Modellbahn.

Seinen Eltern zeigt er selbst gemalte Zeichnungen der KVB-Bahn, doch die scheinen ihm in der stressigen Vorweihnachtszeit nicht wirklich zuzuhören. Und so geht Leons Wunsch auch in diesem Jahr nicht in Erfüllung. Von einer Mütze und einem Spielzeugauto ist der Junge daher eher weniger begeistert.

Köln: Bist Du Geringverdiener oder vermögend? So viel Geld steht Kölner Haushalten zur Verfügung
Köln Bist Du Geringverdiener oder vermögend? So viel Geld steht Kölner Haushalten zur Verfügung

Traurig legt er sich ins Bett und beginnt, abenteuerlich zu träumen. Im Schlaf begegnet Leon im Wohnzimmer dem Weihnachtsmann und wird kurzerhand von ihm mitgenommen.

Am Ziel angekommen, traut Leon seinen Augen nicht: Er steht vor einer historischen KVB-Bahn, die weihnachtlich geschmückt wurde.

Samba-Bahn ist Ort des Geschehens

Kurzerhand nimmt der Weihnachtsmann den kleinen Jungen mit auf eine Spritztour durch Köln. Als Leon aufwacht, liegt für ihn eine große Überraschung auf dem Bett. War sein nächtlicher Ausflug also doch kein Traum?

"Das Video erzählt diese abenteuerliche, anrührende Geschichte und entführt den Zuschauer für einige Minuten in eine wunderschöne Weihnachtswelt", beschreiben die KVB das Video.

Gedreht wurde unter anderem im Straßenbahnmuseum in Thielenbruch in der geschmückten Samba-Bahn.

Den eigentümlichen Namen erhielt die Fahrzeugart aufgrund ihrer ruhigen, hin und her wiegenden Fahreigenschaften.

Titelfoto: Kölner Verkehrs-Betriebe AG

Mehr zum Thema Köln: