Neue KVB-Straßenbahnen: So sieht das 1:1-Modell aus, Innenraum verrät ein Detail

Köln - Die Kölner Verkehrsbetriebe haben ein Modell der künftigen neuen Straßenbahnen in Originalgröße vorgestellt. Auch der Innenraum wurde im 1:1-Verhältnis abgebildet.

Ab 2025 sollen 62 neue Straßenbahnen an die Kölner Verkehrsbetriebe ausgeliefert werden.
Ab 2025 sollen 62 neue Straßenbahnen an die Kölner Verkehrsbetriebe ausgeliefert werden.  © Christoph Seelbach/KVB/pr

Das sogenannte Design-Mockup gibt Besuchern einen ersten Eindruck der 62 Straßenbahnen, die bald die bisherigen Bahnen der Baureihe K4000 ablösen sollen.

Die neuen Fahrzeuge mit einer Gesamtlänge von 60 Metern sollen ab Juli 2025 nach Köln ausgeliefert werden.

Vorweg testen die KVB eine Vorserie im Schienennetz. Diese Tests sollen ab Juli 2024 für ein Jahr andauern. Damit erfolgt die Einführung etwa ein Jahr später als noch im Jahr 2020 angekündigt.

Preisdumping und Konkurrenz: Droht Kölner Taxis das Aus?
Köln Lokal Preisdumping und Konkurrenz: Droht Kölner Taxis das Aus?

Das jetzt präsentierte 1:1-Model ist insgesamt 10 Meter lang und 8,5 Tonnen schwer. Es zeigt den kompletten Frontbereich bis zum ersten seitlichen Eingang.

Das Modell zeigt laut KVB den aktuellen Stand der Konstruktion nach den bisherigen Wunschvorstellungen aus Köln und den Fertigkeiten des Bahn-Herstellers Alstom.

"Wir können uns anhand dieses Mockups jetzt einen realen Eindruck verschaffen, wie der Wagen aussieht, wie die Platzverhältnisse sind, ob die bisher vereinbarten Änderungen umgesetzt sind", so der stellvertretende Projektleiter Hans Bauer.

"Größte Ersatzbeschaffung der Geschichte der KVB"

So sehen die neuen Stadtbahnen in Köln künftig aus. Das ist zumindest aktuell der Planungsstand.
So sehen die neuen Stadtbahnen in Köln künftig aus. Das ist zumindest aktuell der Planungsstand.  © Christoph Seelbach/KVB/pr

Die KVB-Chefin Stefanie Haaks sagte: "Wir befinden uns in der größten Ersatzbeschaffung der Geschichte der KVB sowohl im Niederflur- als auch Hochflurstadtbahnbereich. Daher ist für uns eine hohe Akzeptanz der neuen Fahrzeuge von enormer Bedeutung."

Das Zeigen eines 1:1-Modells ist daher Neuland. Kölner können sich das Modell am Samstag und Sonntag von 11 Uhr bis 17 Uhr im Fahrzeug-Museum Thielenbruch anschauen und einen ersten Eindruck verschaffen.

Für die KVB geht es bei der Anschaffung auch um viel Geld. 363 Millionen Euro kosten die neuen Fahrzeuge.

Titelfoto: Christoph Seelbach/KVB/pr

Mehr zum Thema Köln Lokal: