Zusatzfahrten: So fahren die Bahnen der KVB in der Silvesternacht

Köln – An Silvester ändern die Kölner Verkehrs-Betriebe ihren Fahrplan. Nachts verstärkt das Verkehrsunternehmen den Betrieb durch Zusatzfahrten.

Nach Mitternacht werden viele Zusatzfahrten eingeplant.
Nach Mitternacht werden viele Zusatzfahrten eingeplant.  © Matthias Pesch/Kölner Verkehrs-Betriebe AG

Um Feiernde in der Silvesternacht 2022/2023 sicher ans Ziel zu bringen, ändern die KVB den Fahrplan. Da der 31. Dezember in diesem Jahr allerdings auf einen Samstag fällt, sind die Anpassungen gering.

Am Silvesterabend fahren die Bahnen nach Samstags-Fahrplan, sprich im 15-Minuten-Takt. Ab etwa 2.15 Uhr in der Nacht verkehren die Bahnen alle 30 Minuten. Auf der Linie 1 gibt es eine Ausnahme: Zwischen den Haltestellen "Neumarkt" und "Junkersdorf" fahren zwischen 22 Uhr und 6 Uhr morgens mehr Bahnen. Gleiches gilt für die Linien 15 und 9.

Auch die Fahrten der Linie 3 werden ab 18 Uhr bis hin zur Haltestelle "Thielenbruch" verlängert. Ebenfalls im 30-Minuten-Takt fahren die Bahnen der Linie 12 ab 2.15 Uhr. Anders als sonst im Nachtbetrieb wird die Haltestelle "Merkenich" angefahren.

Kölner Kult-Brauerei muss schließen: "Wir schaffen es nicht"
Köln Lokal Kölner Kult-Brauerei muss schließen: "Wir schaffen es nicht"

Auf der Linie 18 werden alle Kurzfahrten, die eigentlich an der Haltestelle „Klettenberg“ enden, bis zur Haltestelle "Schwadorf" verlängert.

Mögliche Sperrung der Deutzer Brücke

Die Linien 3 und 4 fahren durchgängig.
Die Linien 3 und 4 fahren durchgängig.  © Oliver Güth/Kölner Verkehrs-Betriebe AG

Die Stadt plant, die Deutzer Brücke bei großem Andrang für den Verkehr sperren zu lassen. Das betrifft auch die Stadtbahnen.

Kommt es dazu, werden die Stadtbahn-Linien 1, 7 und 9 getrennt und fahren dann für eine relativ kurze Zeit von Westen kommend nur bis zu den Haltestellen "Neumarkt" beziehungsweise "Heumarkt" und von Osten kommend nur bis zu den Haltestellen "Bahnhof Deutz/Messe" beziehungsweise "Deutzer Freiheit".

Die unterirdischen Linien 3 und 4 fahren jedoch durchgängig und können genutzt werden.

Sperrungen in der Innenstadt: Groß-Demo für PKK-Anführer in Köln angemeldet
Köln Lokal Sperrungen in der Innenstadt: Groß-Demo für PKK-Anführer in Köln angemeldet

Die Busse fahren an Silvester ebenfalls nach Samstags-Fahrplan. Auf den Linien 132 und 133 fahren die Busse bis 1.45 Uhr im 15-Minuten-Takt. Der anschließende Nachtverkehr auf der Linie 132 und auch der Linie 136 zwischen den Haltestellen "Neumarkt" und "Hohenlind" findet im 30-Minuten-Takt statt.

Auf den Linien 132, 133, 136 und 146 werden durchgehend Gelenkbusse eingesetzt, um eine größere Platzkapazität anbieten zu können.

Auf der Linie 138 findet die letzte Fahrt ab Haltestelle "Güterverkehrszentrum Süd" ab 16.21 Uhr statt. Die letzte Fahrt auf der Linie 144 startet um 16.26 Uhr ab Haltestelle "Bahnhof Lövenich".

An Neujahr gilt der reguläre Sonntags-Fahrplan.

Titelfoto: Matthias Pesch/Kölner Verkehrs-Betriebe AG

Mehr zum Thema Köln Lokal: