Taxifahrer findet 22-Jährigen neben E-Scooter, wenig später ist er tot

Bonn - Ein 22-Jähriger ist auf der Römerstraße in Bonn mit einem Elektroscooter gestürzt und tödlich verletzt worden.

Die Hintergründe des Unfalls mit einer toten Person im Bonner Zentrum sind noch völlig unklar. (Symbolbild)
Die Hintergründe des Unfalls mit einer toten Person im Bonner Zentrum sind noch völlig unklar. (Symbolbild)  © Montage: TAG24, Boris Roessler/dpa

Ein Taxifahrer hatte den jungen Mann am frühen Donnerstagmorgen mit schweren Verletzungen neben dem Roller liegend gefunden und den Rettungsdienst gerufen, wie die Polizei mitteilte.

Zu dem Zeitpunkt sei der Verletzte noch ansprechbar gewesen. Noch auf der Fahrt zum Krankenhaus habe der Patient jedoch einen Herz-Kreislauf-Stillstand erlitten, sodass unmittelbar Reanimationsmaßnahmen eingeleitet wurden. Im Krankenhaus sei der junge Mann dann verstorben.

Erste Ermittlungen hätten ergeben, dass der junge Mann im Bereich einer Kreuzung gestürzt sei, teilte die Polizei weiter mit.

Köln: Tschüsseldorf! Filme, TV-Serien, Gaming und Co. werden künftig in Köln gefördert
Köln Tschüsseldorf! Filme, TV-Serien, Gaming und Co. werden künftig in Köln gefördert

Den Unfall selbst habe der Taxifahrer nicht beobachtet. Er habe aber angegeben, dass vor Eintreffen des Krankenwagens ein Auto an der Unfallstelle gehalten habe.

Zwei Männer hätten ihm bei der Betreuung des Verletzten zunächst geholfen und seien dann weitergefahren.

Die Polizei sucht nun nach den beiden Männern sowie weiteren Zeugen.

Originalmeldung: 9. Februar, 6.05 Uhr; zuletzt aktualisiert: 9. Februar, 11.16 Uhr

Titelfoto: Montage: TAG24, Boris Roessler/dpa

Mehr zum Thema Köln: