Amazon-Angestellte legen Arbeit nieder: Streik soll bis Weihnachten andauern!

Leipzig/Dresden - Inmitten des Weihnachtsgeschäfts hat die Gewerkschaft ver.di die Beschäftigten an mehreren Amazon-Standorten bundesweit zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. So begann unter anderem auch in Leipzig am Montag der Streik.

Am Leipziger Amazon-Standort wird bis Heiligabend gestreikt.
Am Leipziger Amazon-Standort wird bis Heiligabend gestreikt.  © Tobias Junghannß

Damit solle laut der Gewerkschaft gegen "die unsozialen Praktiken des Onlinegiganten" protestiert werden.

In Leipzig legten die Amazon-Angestellten zu Beginn der Frühschicht um 7 Uhr ihre Arbeit nieder. Der Streik soll noch bis zum 24. Dezember um 15.15 Uhr andauern, wie vor Ort verkündet wurde.

Insgesamt würden die Beschäftigten bei Amazon "noch immer mehrere Tausend Euro im Jahr weniger als ihre Kolleginnen und Kollegen in tarifgebundenen Unternehmen" verdienen, kritisierte die Streikleiterin Monika Di Silvestre im Voraus. Ein Grund dafür sei das geringe Weihnachts- und das fehlende Urlaubsgeld.

Leipzig: Zero-Waste-Beratung in der Straßenbahn: Hier fährt die Stadtreinigung mit!
Leipzig Zero-Waste-Beratung in der Straßenbahn: Hier fährt die Stadtreinigung mit!

Und weiter: "Wir fordern deshalb auch weiterhin, dass Amazon die Flächentarifverträge des Einzel- und Versandhandels anerkennt und mit uns einen Tarifvertrag Gute und Gesunde Arbeit abschließt."

Zudem wünschen sich die Angestellten höhere Zuschläge, ein tarifliches Weihnachtsgeld sowie "mehr Mitbestimmung und Respekt".

Die Angestellten wünschen sich höheren Lohn und fairere Bedingungen.
Die Angestellten wünschen sich höheren Lohn und fairere Bedingungen.  © Tobias Junghannß

Amazon-Angestellte wollen bis Heiligabend streiken

Amazon rechnet nicht mit Auswirkungen auf die Kunden durch die ver.di-Aktionen. Das Unternehmen verwies auf eine Gehaltserhöhung seit September 2022 für alle Amazon-Mitarbeiter in der Logistik in Deutschland.

"Der umgerechnete Einstiegslohn liegt bei 13 Euro brutto pro Stunde aufwärts, inklusive Bonuszahlungen. Nach zwei Jahren Betriebszugehörigkeit liegt der Lohn im Durchschnitt bei über 35.000 Euro brutto pro Jahr", teilte ein Unternehmenssprecher mit.

Zahlreiche Extras und Vergünstigungen kämen noch hinzu.

Titelfoto: Tobias Junghannß

Mehr zum Thema Leipzig: