Streit vor Leipziger Studentenclub endet tödlich: Polizei schnappt Verdächtigen und sucht Zeugen

Leipzig - Nach einer tödlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern vor dem Studentenclub "StuK" im Zentrum von Leipzig haben die Behörden Haftbefehl gegen einen 20-Jährigen erlassen.

Auf dem Vorplatz des Leipziger Studentenkellers ("StuK") ereignete sich der Vorfall. (Archivbild)
Auf dem Vorplatz des Leipziger Studentenkellers ("StuK") ereignete sich der Vorfall. (Archivbild)  © Screenshot/Google Street View

Wie Leipziger Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten, ereignete sich die blutige Tat bereits am frühen Morgen des 6. Juli vor dem Club in der Nürnberger Straße.

Den Informationen zufolge war es kurz nach 4.30 Uhr zu der körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem 20 Jahre alten Deutsch-Türken und einem 34-jährigen Deutschen gekommen.

Der Ältere sei infolgedessen zu Boden gestürzt "und vom Notarzt im bewusstlosen Zustand ins Krankenhaus eingeliefert" worden. Dort ist er eine Woche später gestorben.

Leipzig: Reizgas in Schule versprüht: Großeinsatz der Feuerwehr im Leipziger Osten
Leipzig Crime Reizgas in Schule versprüht: Großeinsatz der Feuerwehr im Leipziger Osten

Zwar habe der Tatverdächtige zunächst flüchten können, doch die Behörden konnten ihn als mutmaßlichen Täter ermitteln und schließlich am vergangenen Dienstag festnehmen.

Wegen des dringenden Tatverdachts der Körperverletzung mit Todesfolge wurde Haftbefehl erlassen – der Mann befindet sich in Untersuchungshaft.

Zum Tathergang und zum Grund des Streits ermittelt die Polizei weiter und sucht Zeugen, die in der Nacht vor dem "StuK" etwas von dem Streit mitbekommen oder ihn beobachtet haben.

Habt Ihr Hinweise? Dann meldet Euch bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig unter Tel. 0341-96646666.

Titelfoto: Screenshot/Google Street View

Mehr zum Thema Leipzig Crime: