Landkreis Leipzig: Dutzende Rinder sterben qualvoll bei Stall-Brand

Wildenhain - Bei einem Feuer in einem Stall in Wildenhain bei Regis-Breitingen (Landkreis Leipzig) sind am Samstag mehrere Kühe verendet.

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Die Tiere waren jedoch nicht mehr zu retten.
Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Die Tiere waren jedoch nicht mehr zu retten.  © Leipzig FireFighter

Das Feuer war am Vormittag aus bisher unbekannter Ursache ausgebrochen. Feuerwehrleute aus Borna, Regis-Breitingen und Ramsdorf sowie das Technische Hilfswerk waren noch bis Sonntagmittag mit den Löscharbeiten des Vollbrandes beschäftigt.

Nach Angaben einer Polizeisprecherin konnten einige Tiere noch eigenständig aus dem Stall entkommen, die anderen starben hingegen aufgrund der Flammen und Rauchgase.

Wie viele Rinder den Flammen insgesamt zum Opfer fielen, konnte noch nicht genau festgestellt werden.

Leipzig: Comeback nach 4 Monaten: Leipzigs Superblitzer sind wieder da!
Leipzig Comeback nach 4 Monaten: Leipzigs Superblitzer sind wieder da!

Die Polizeidirektion bezifferte den Sachschaden auf etwa 150.000 Euro.

Ermittlungen der Kripo sollen nun zeigen, wie es zum Unglück kommen konnte. Aktuell könne ein technischer Defekt als Ursache nicht ausgeschlossen werden.

Die Brandursache ist bisher unklar.
Die Brandursache ist bisher unklar.  © Leipzig FireFighter

Originalmeldung vom 21. Januar, 18.29 Uhr; durchgehend aktualisiert am 22. Januar, 12.42 Uhr und 23. Januar, 12.40 Uhr

Titelfoto: Leipzig FireFighter

Mehr zum Thema Leipzig: