Pest-Ausbruch! Rassegeflügelschau in Leipzig muss ohne Geflügel auskommen

Leipzig - Eine Rassegeflügelschau ohne Geflügel? In Leipzig wird genau das am Wochenende traurige Wahrheit. Der Grund: ein Geflügelpest-Ausbruch!

Enten, Hühner und Co. sind in diesem Jahr leider nicht auf der Lipsia erlaubt. Der Grund: ein Ausbruch der Geflügelpest.
Enten, Hühner und Co. sind in diesem Jahr leider nicht auf der Lipsia erlaubt. Der Grund: ein Ausbruch der Geflügelpest.  © Hendrik Schmidt dpa/lsn

"Das Ausstellen von sämtlichem Geflügel musste kurzfristig behördlich untersagt werden, weil es aus tierseuchenrechtlichen Gründen nicht zu vertreten ist", teilte das Veterinäramt am Montag mit.

Demnach seien nach einer Ausstellung am 28. November in Mecklenburg-Vorpommern im Nachgang 26 bestätigte Fälle von Geflügelpest nachgewiesen worden. Zudem gäbe es 12 weitere Verdachtsfälle.

Die 126. Lipsia Rassegeflügelschau musste das Geflügel somit streichen, richtet sich stattdessen ausschließlich an Kaninchen- und Taubenzüchter.

Leipzig: Kleintierklinik Leipzig muss Notdienst einschränken: Diese Regelung gilt ab heute!
Leipzig Lokal Kleintierklinik Leipzig muss Notdienst einschränken: Diese Regelung gilt ab heute!

"Wir bedauern diese Entscheidung, die wir uns nicht leicht gemacht haben, sehr, sehen aber aufgrund der aktuellen Situation keine andere Möglichkeit", sagte Dr. Gabriela Leupold, Leiterin des Veterinäramtes.

Die 126. Lipsia Rassegeflügelschau findet vom 2. bis 4. Dezember in den Hallen der Leipziger Messe statt.

Titelfoto: Hendrik Schmidt dpa/lsn

Mehr zum Thema Leipzig Lokal: