Spenden benötigt: Leipziger Obdachlose sollen über Winter im Hostel unterkommen

Leipzig - Bereits zum dritten Mal in Folge will das Homeplanet Hostel in Leipzig in der kalten Jahreszeit einen sicheren Rückzugsort für obdachlose Menschen bieten. Dafür werden noch Spenden benötigt.

Zehn Obdachlosen soll durch das Projekt für 77 Tage ein Dach über den Kopf gestellt werden.
Zehn Obdachlosen soll durch das Projekt für 77 Tage ein Dach über den Kopf gestellt werden.  © Boris Roessler/dpa

Hier ist das Weihnachtsgeld wohl gut angelegt: Über die Plattform betterplace.org werden aktuell noch Spenden für das Projekt #homeplanetforhomeless gesucht.

Die Idee: Die Räumlichkeiten des Homeplanet Hostel in Leipzig-Connewitz sollen im Winter für zehn obdachlose Menschen genutzt werden, die dort ein Bett, Frühstück, Abendessen und den Zugang zu einem Regal voller Hygieneartikel, Lebensmittel und Getränken haben sollen.

Wer vorübergehend in das Hostel einziehen darf, bestimmen bekannte Streetwork-Projekte aus Leipzig, wie etwa der TiMMi ToHelp e. V. oder der machtLOS e. V. Vordergründig soll das Projekt für Menschen zur Verfügung stehen, die aus verschiedenen Gründen nicht auf die regulären Übernachtungseinrichtungen der Stadt zurückgreifen können.

Leipzig: Erst Braunkohle, dann edle Tropfen: Startschuss für Weinanbau am Störmthaler See
Leipzig Erst Braunkohle, dann edle Tropfen: Startschuss für Weinanbau am Störmthaler See

Pro Nacht fallen für die Übernachtung, Essen und die Nutzung eines "Mehrzweckzimmers" rund 59 Euro an Kosten an. 77 Nächte sollen die kältesten Tage des Jahres, beginnend ab dem 22. Dezember 2022 bis zum 9. März 2023, abdecken. Pro Kopf werden also insgesamt 4543 Euro, für zehn Menschen insgesamt 45.430 Euro benötigt.

"Wir möchten betonen, dass das Hostel mit dem Projekt keine Gewinne erzielt, sondern lediglich kostendeckend (Strom, Personalkosten und so weiter) arbeitet", so die Projektverantwortlichen. Hier kommt Ihr zur Spendenseite - jeder Euro hilft!

Titelfoto: Boris Roessler/dpa

Mehr zum Thema Leipzig: