Magdeburger festgehalten und mit Waffe bedroht: Wer hat etwas gesehen?

Magdeburg - Am gestrigen Dienstagabend kam es im Magdeburger Stadtteil Stadtfeld West zu einem Überfall auf einen Mann.

Die Polizei sucht nach zwei bislang unbekannten Männern, die am Dienstagabend einen Magdeburger überfallen haben. (Symbolbild)
Die Polizei sucht nach zwei bislang unbekannten Männern, die am Dienstagabend einen Magdeburger überfallen haben. (Symbolbild)  © Bildmontage: Henning Kaiser/dpa, Andreas Arnold/dpa

Gegen 23 Uhr befand sich ein 22-jähriger Magdeburger in der Diesdorfer Straße, als er von zwei unbekannten Männern angesprochen wurde.

Sie forderten ihn auf, Rucksack und Wertsachen herauszurücken. Dabei wurde er von einem der Täter festgehalten, während der zweite einen pistolenähnlichen Gegenstand aus seinem Hosenbund holte.

Damit habe er anschließend vor die Füße des Opfers gezielt, teilte das Polizeirevier Magdeburg mit.

23-Jährige angegriffen und ausgeraubt: Polizei fahndet nach dreistem Räuber!
Magdeburg Crime 23-Jährige angegriffen und ausgeraubt: Polizei fahndet nach dreistem Räuber!

Der 22-Jährige wehrte sich, konnte sich losreißen und rannte davon.

Zwar rannten die beiden Täter hinterher, brachen ihre Verfolgung aber kurz danach ab. Laut Angaben der Polizei seien diese anschließend in Richtung Walbecker Straße geflüchtet.

Jetzt wird mit einer Täterbeschreibung nach den beiden Angreifern gesucht.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Mit folgenden Personenbeschreibungen erhoffen sich die Ermittler weitere Hinweise von aufmerksamen Zeugen:

erste gesuchte Person

  • männlich
  • arabischer Phänotyp
  • circa 1,85 Meter groß
  • normale Statur
  • circa 20 bis 25 Jahre alt
  • blonde Haare
  • dunkelblaue Jacke, blaue Jeans

zweite gesuchte Person

  • männlich
  • arabischer Phänotyp
  • circa 1,70 Meter groß
  • normale Statur
  • circa 20 bis 25 Jahre alt
  • dunkle Haare
  • Muttermal unter dem rechten Auge
  • dunkle Kleidung, schwarze Umhängetasche

Hinweise nimmt das Polizeirevier Magdeburg unter Tel. 0391/5463295 entgegen.

Titelfoto: Bildmontage: Henning Kaiser/dpa, Andreas Arnold/dpa

Mehr zum Thema Magdeburg Crime: