Polizei führt mehr Kontrollen durch: Diese Orte in Magdeburg sind betroffen

Magdeburg - Die Polizei kündigte an, in den kommenden Wochen vermehrt Kontrollen durchzuführen. Allein in Magdeburg wird an acht Plätzen die Präsenz erhöht.

In Magdeburg sollen künftig mehr Polizeikontrollen durchgeführt werden. (Symbolbild)
In Magdeburg sollen künftig mehr Polizeikontrollen durchgeführt werden. (Symbolbild)  © Patrick Pleul/dpa

Wie die Polizeiinspektion Magdeburg mitteilte, seien die Maßnahmen bereits in der vergangenen Woche begonnen worden. Dabei wurden unter anderem der Besitz von Drogen bei einem 19-Jährigen und das Radfahren unter Alkoholeinfluss bei einem 60-Jährigen festgestellt.

Die Einhaltung des Waffenverbotsgesetzes würde dabei hauptsächlich im Fokus stehen.

Abgesehen von den bestehenden sieben Orten, wo die Polizei regelmäßig kontrolliert, wurden im Zuständigkeitsbereich weitere Plätze hinzugefügt.

Rassistische Attacke im Knochenpark! 25-Jähriger schwer verletzt
Magdeburg Crime Rassistische Attacke im Knochenpark! 25-Jähriger schwer verletzt

In Magdeburg finden hier fortan mehr Kontrollen statt:

  • Strubepark
  • Innenstadt
  • Neue Neustadt (Teil des gleichnamigen Stadtteils)
  • Waffenverbotszone im und vor dem Hauptbahnhof
  • Festung Mark
  • Mückenwirt
  • Petriförder
  • Am Winterhafen

Bei den letzten vier Orten werde die Präsenz nur bis einschließlich 14. Juli erhöht. An den Veranstaltungsplätzen werden Public Viewings der Fußball-Europameisterschaft gezeigt.

Auch in anderen Städten in Sachsen-Anhalt werde die Präsenz erhöht. Dazu zählen Aschersleben, Oschersleben, Wolmirstedt, Bernburg. Hier werden die Kontrollen hauptsächlich um die Bahnhöfe beziehungsweise bei Stadtfesten stattfinden, hieß es.

Titelfoto: Patrick Pleul/dpa

Mehr zum Thema Magdeburg Crime: