Wurde langsam auch Zeit: Erste Studierende bekommen Energiepreis-Pauschale

Magdeburg - Nach monatelangem Warten startet nun die Auszahlung der Energiepreispauschale in Höhe von 200 Euro für Studierende und Fachschüler.

Sachsen-Anhalts Digitalministerin Lydia Hüskens (58, FDP) bewilligte nun die Energiepreispauschale für Studenten und Fachschüler.
Sachsen-Anhalts Digitalministerin Lydia Hüskens (58, FDP) bewilligte nun die Energiepreispauschale für Studenten und Fachschüler.  © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

In Sachsen-Anhalt seien etwas mehr als 5000 Antragsteller an der Pilotphase beteiligt, teilte das Ministerium für Infrastruktur und Digitales am Freitag in Magdeburg mit. Mit der Auszahlung der ersten Pauschalen sei der Testlauf abgeschlossen.

Dem Regelbetrieb der Auszahlungsplattform ab dem 15. März stehe nichts im Weg, hieß es. Insgesamt werden laut der Landesregierung knapp 55.000 Studierende sowie mehrere Tausend Fachschüler von der Einmalzahlung profitieren.

Eine Testphase der entsprechenden Antragsplattform im Internet mit Hochschulen und Fachschulen in mehreren Bundesländern ist den Angaben zufolge erfolgreich verlaufen.

Ministerpräsident Haseloff: NATO war seit 1990 nie so wichtig wie heute
Magdeburg Politik Ministerpräsident Haseloff: NATO war seit 1990 nie so wichtig wie heute

"Die Testphase ist technisch geglückt", sagte Sachsen-Anhalts Digitalministerin Lydia Hüskens (58, FDP).

Etwa 12.800 Antragsteller hätten ihre Bewilligungsbescheide erhalten. Der Bund werde die Energiepreispauschale nun anweisen.

Sonderzahlung wurde bereits im September vereinbart

Über 12.000 Studenten hatte monatelang auf die Pauschale gewartet.
Über 12.000 Studenten hatte monatelang auf die Pauschale gewartet.  © Julian Stratenschulte/dpa

Da Sachsen-Anhalt beim Aufbau des digitalen Bafögs federführend war, hatten Bund und Länder das Land auch mit der technischen Umsetzung der Antragsplattform für die Energiepreispauschale betraut.

Seit vergangener Woche konnten Studierende und Fachschüler mehrerer Bildungseinrichtungen das Geld im Rahmen eines Tests beantragen.

Anspruch auf das Geld haben alle, die am 1. Dezember 2022 an einer Hochschule eingeschrieben oder zu diesem Zeitpunkt in einer Fachschulausbildung waren. Voraussetzung ist ein Wohnsitz oder "gewöhnlicher Aufenthalt" in Deutschland zu diesem Stichtag.

Mängel im Umgang mit Beweismitteln: Droht der Polizei eine Untersuchung?
Magdeburg Politik Mängel im Umgang mit Beweismitteln: Droht der Polizei eine Untersuchung?

Die Sonderzahlung hatte die Ampel-Koalition schon im vergangenen September vereinbart. Die praktische Umsetzung gestaltete sich aber schwierig und zog sich über ein halbes Jahr hin.

Eine schnelle Überweisung der 200 Euro wurde unter anderem dadurch ausgebremst, dass die Kontodaten aller betroffenen Studierenden und Fachschüler nicht zentral vorlagen.

Titelfoto: Bildmontage: Julian Stratenschulte/dpa, Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Mehr zum Thema Magdeburg Politik: