Hoher Schaden bei Unfall im Kreis München: Senior verliert Kontrolle über sein Auto

Aschheim - Ein 79-jähriger Autofahrer hat bei einer Chaosfahrt im Landkreis München einen hohen Schaden verursacht.

Die Münchner Verkehrspolizei ermittelt nach einem Unfall in Aschheim, bei dem ein hoher Schaden entstanden ist. (Symbolbild)
Die Münchner Verkehrspolizei ermittelt nach einem Unfall in Aschheim, bei dem ein hoher Schaden entstanden ist. (Symbolbild)  © Peter Kneffel/dpa

Wie die Polizei am Montag mitteilte, war der Mann mit seinem Opel am Sonntag, gegen 17.30 Uhr, auf der Saturnstraße in Aschheim unterwegs.

Demnach krachte er plötzlich gegen mehrere geparkte Autos.

Im Anschluss kollidierte er mit einem Baum, woraufhin mehrere Äste auf weitere geparkte Fahrzeuge fielen und diese beschädigten.

Er wollte nur Starthilfe geben: Rentner zwischen Autos eingequetscht und schwer verletzt
München Unfall Er wollte nur Starthilfe geben: Rentner zwischen Autos eingequetscht und schwer verletzt

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge war eine "akute internistische Erkrankung" für den Kontrollverlust des Seniors verantwortlich.

Zeugen wählten den Notruf und leisteten Erste Hilfe bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Der 79-Jährige wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Laut den Angaben entstand bei dem Unfall ein Gesamtschaden von über 50.000 Euro.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Titelfoto: Peter Kneffel/dpa

Mehr zum Thema München Unfall: