Keine U3 und U6 mehr! So kommt Ihr in München trotz Bauarbeiten ans Ziel

München - Der Verkehrsknotenpunkt Sendlinger Tor wird umgebaut. Bis 2022 soll hier umfassend saniert und modernisiert werden.

Bauarbeiten bei der U-Bahn: Am Marienplatz hält statt U3 und U6 nur noch ein Pendelzug. (Archivbild)
Bauarbeiten bei der U-Bahn: Am Marienplatz hält statt U3 und U6 nur noch ein Pendelzug. (Archivbild)  © DPA

Auf den betroffenen Linien kommt es deshalb immer wieder zu Einschränkungen und Ausfällen. Auch ab diesem Sonntag müssen sich die Fahrgäste umorientieren. Der Spätverkehr der U3 und U6 ist ab 23 Uhr von Sonntag bis Donnerstag betroffen.

Hier könnt Ihr nachlesen, wie die U-Bahnen während der Bauarbeiten fahren und welche Ausweichmöglichkeiten es gibt.

Die U3 wird ab 23 Uhr zwischen Münchner Freiheit und Goetheplatz unterbrochen. U-Bahnen fahren dann nur noch zwischen Moosach und Münchner Freiheit sowie zwischen Goetheplatz und Fürstenried West.

Bei der U6 fährt nichts mehr zwischen Odeonsplatz und Implerstraße. Man kann die U-Bahn dann nur zwischen Garching-Forschungszentrum bzw. Fröttmaning und dem Odeonsplatz sowie zwischen der Implerstraße und dem Klinikum Großhadern nutzen.

Zwischen Odeonsplatz und Goetheplatz kann man einen Pendelzug nutzen, der im 15-Minuten-Takt fährt.

Weil die U-Bahn im Süden (Goetheplatz und Fürstenried West) nur alle 15-Minuten fahren kann, werden nicht alle Busanschlüsse erreicht. Am besten ihr informieren Euch vor Eurer Fahrt über die Verbindungen, sonst müsste Ihr wahrscheinlich lange warten.

Es kann sein, dass Ihr oft umsteigen müsst und die U-Bahnen (vor allem der Pendelzug) sehr voll sind. Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) empfiehlt, die Strecken, wenn möglich, zu meiden.

Wer den Stress vermeiden möchte, kann verschiedenen Ausweichmöglichkeiten nutzen.

Meidet die U3 und U6: Das sind die Ausweichmöglichkeiten

Statt die U3 zu nutzen, empfiehlt die MVG zwischen Innenstadt und Moosach auch die U2 Richtung Scheidplatz zu nehmen. Außerdem kann man die U1 vom Olympia Einkaufszentrum als Alternative nutzen. Wollt Ihr in Richtung Fürstenried West, könnt Ihr je nach Uhrzeit auch mit der S7 bis Obersendling (S-Bahn Haltestelle Siemenswerke) fahren.

Statt mit der U6 zufahren, könnt Ihr für Fahrten Richtung Garching und Fröttmaning bis Odeonsplatz mit der U4 und U5 fahren. In Richtung Großhadern bietet sich bis zum Harras die S7 als Alternative an.

In der Innenstadt könnt Ihr das Sendlinger-Tor-Knäuel gut mit dem CityRing-Bus umfahren. Steigt an den Haltestellen Giselastraße oder Universität und Goetheplatz um und fahrt mit den Buslinien 58 und 68 (CityRing) weiter.

Alle aktuellen Änderungen findet Ihr auf der MVG-Website. Wir hoffen Ihr kommt gut an Euer Ziel!

Sonderfahrplan in München: Zwischen Goetheplatz und Odeonsplatz fährt nur noch ein Pendelzug.
Sonderfahrplan in München: Zwischen Goetheplatz und Odeonsplatz fährt nur noch ein Pendelzug.  © MVG

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0