Autsch! Mann steckt sich 77 Zentimeter Dildo in den Hintern!

Der 53-Jährige soll sich im Alkoholrausch das gigantische Sexspielzeug rektal eingeführt haben.
Der 53-Jährige soll sich im Alkoholrausch das gigantische Sexspielzeug rektal eingeführt haben.

London - Flutsch und weg! Laut der britischen Nachrichtenplattform "Metro" soll sich ein Mann (53) einen 77 Zentimeter langen Dildo rektal eingeführt haben. Sein Glück: Der Riesendildo, welcher erfreulicherweise keine lebensgefährlichen Verletzungen verursachte, konnte entfernt werden.

Der 53-Jährige soll sich im Alkoholrausch das gigantische Sexspielzeug rektal eingeführt haben. Doch nur kurze Zeit später begab er sich mit bestialischen Schmerzen in ein nahe gelegenes Krankenhaus nach Scunthorpe.

Umgehend fertigten die Ärzte Röntgenbilder des Darmtrakts an und staunten nicht schlecht, als sie den gigantischen Dildo vorfanden. Binnen kurzer Zeit konnten die Ärzte das Objekt mit einem Teil seines Dickdarms schließlich entfernen.

"Er soll die Kontrolle über das Sexspielzeug verloren haben", so ein Chirurg gegenüber der britischen Nachrichtenplattform "Metro".

Die Ärzte aus der britischen Kleinstadt Scunthorpe seien sich jedoch nicht sicher, ob der kuriose Vorfall bleibende Schäden mit sich bringen wird.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0