Drama in der Sächsischen Schweiz: Mann (25) stürzt 45 Meter tief in den Tod Top Heftiger Crash am Bodensee: Interregio-Express rammt Sattelzug Top CSU-Wahldebakel: Ist Horst Seehofers politische Karriere am Ende? Top ICE-Brand zwischen Köln und Frankfurt: Strecke lange gesperrt Top Du möchtest dem Alltag entfliehen? Diese Airline verlost Freiflüge 5.102 Anzeige
18.486

"Ein unendlicher Albtraum": Avicii-Freund schreibt emotionalen Abschiedsbrief

Wegbegleiter von Tim Bergling ehrt ihn auf Instagram

Auch zweieinhalb Wochen nach seinem Tod ist die Trauer um Star-DJ Avicii ungebrochen. Ein Freund erweist dem Musiker auf Instagram nun die letzte Ehre.

Stockholm - Der Tod von Star-DJ Avicii (28) schockierte nicht nur die Musikwelt. Nun meldete sich sein guter Freund Levan Tsikurishvili mit rührenden Worten auf Instagram zu Wort.

Avicii und Levan Tsikurishvili verbrachten viel Zeit miteinander.
Avicii und Levan Tsikurishvili verbrachten viel Zeit miteinander.

"Es fühlt sich unwirklich an, dir das zu schreiben; wie ein unendlicher Albtraum oder ein schrecklicher Witz", schreibt er dort einen Brief an den verstorbenen Musiker. Er kannte Avicii alias Tim Bergling besonders gut, hatte die kürzlich veröffentliche Doku "Avicii: True Stories" gedreht.

Zwischen dem DJ und dem Filmemacher bestand mehr als nur eine Geschäftsbeziehung. Das geht auch aus Tsikurishvilis emotionalen Zeilen hervor.

"Du warst und wirst immer die intelligenteste und treueste Person sein, die ich je in dieser oberflächlichen Branche kennengelernt habe", schreibt er. "Eine Branche, die nicht klug genug für Dich war und die nie wirklich verstanden hat, wer Du bist."

Ähnlich hatte sich auch Aviciis Familie nach dessen Tod geäußert und Spekulationen über einen möglichen Selbstmord entfacht. Der Druck der Branche und das Rampenlicht hätten der eher introvertierten Persönlichkeit von Bergling nicht gelegen. Offiziell bestätigt ist sein Freitod jedoch bis heute nicht.

Der Star-DJ sei ein aufrichtiger und bescheidener Mensch gewesen, schreibt Tsikurishvili weiter. "Ich habe nie gesehen, dass du eine Person nach der Meinung anderer beurteilt hast, und nie hast du andere jemanden beurteilen lassen, der nicht persönlich da war, um sich zu verteidigen."

Seinen Abschiedsbrief beendet er mit einem Versprechen: "Ich werde dir und deinem Geist immer treu bleiben, an unserer Treue hat sich nichts geändert, und ich werde dich für immer tief in meinem Herzen tragen, bis zu dem Tag, an dem ich sterbe, und dich hoffentlich wieder an einem besseren Ort treffen, wo du jetzt bist."

Seine rührenden Worte versah Aviciis Wegbegleiter mit Fotos ihrer zahlreichen Reisen und gemeinsamer Glücksmomente, für die er und die Fans den Vollblutmusiker in Erinnerung behalten sollen.

Avicii-Freundin wehrt sich gegen Hater auf Instagram

Im Internet sah sich Aviciis Freundin bösen Anfeindungen ausgesetzt.
Im Internet sah sich Aviciis Freundin bösen Anfeindungen ausgesetzt.

Genau das hatte auch Aviciis heimliche Freundin Tereza Kačerová im Sinn, als sie nach dessen Tod mit ihrer Beziehung an die Öffentlichkeit ging und zahlreiche Fotos von sich und Bergling teilte.

Dafür erntete das Model jedoch nicht nur Bewunderung, sondern musste auch Kritik einstecken. Gegen die wehrt sie sich nun auf Instagram.

Sie habe diese privaten Momente geteilt, um den Tod ihres Partners selbst besser verarbeiten zu können und zu zeigen, dass sein Leben nicht nur trostlos gewesen sei. "Tim hatte eine Menge Liebe, Spaß und Freude in seinem Leben. Ich wollte beleuchten, wie er gelebt hat, anstatt wie er gestorben ist. Ich wollte sein Leben feiern, statt seinen Tod auseinander zu nehmen", schreibt sie.

Die Vorwürfe, sie habe mit ihrem Gang an die Öffentlichkeit nur Aufmerksamkeit und Geld erhaschen wollen, lässt Kačerová nicht auf sich sitzen: "Ich werde Tim niemals vergessen und es wird möglicherweise kein Tag mehr vergehen, an dem ich nicht an ihn denken werde, und zwar für den Rest meines Lebens."

Tim Bergling starb am 20. April 2018 im Alter von nur 28 Jahren. Als Avicii feierte er mit Hits wie "Wake Me Up" Welterfolge. 2016 hatte er sich von der Live-Bühne zurückgezogen und wollte fortan nur noch im Studio arbeiten.

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über Suizide zu berichten. Da es sich jedoch bei dem Toten um eine Person des Öffentlichen Lebens handelt, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Fotos: Amy Sussman/Invision/AP/dpa, Instagram/levantsik (, Instagram/terezakacerova

Das Wasser stand sechs Meter hoch! Mehrere Tote nach schlimmen Überschwemmungen Top Schafbock schlägt auf Tennisplatz auf Top Für kurze Zeit gibt's bei Conrad diesen SAMSUNG-TV für nur 479 Euro 1.344 Anzeige BMW rast durch Geländer und stürzt metertief direkt vor Disko-Eingang Top Auch Menschen können erkranken! Gefährliche Keime in toten Schweinen gefunden Neu Gründerpitch in Frankfurt: Startups winken insgesamt 30.000 Euro Preisgeld 4.626 Anzeige Bundesstraße nach tödlichem Horror-Crash gesperrt Neu CDU-Vize erklärt, wer der wahre Gegner der Union ist Neu Die Deutschen werden immer älter und es gibt ein Problem... 6.072 Anzeige Kretschmann schickt Grüße an seine Grünen in Bayern: Großartiges Ergebnis Neu Krass verändert: Erkennt Ihr die Stars auf diesen Throwback-Fotos? Neu Palast bestätigt! Harry und Meghan erwarten ein Baby Neu
Dumm gelaufen: 40-Jähriger kommt wegen zwei Euro in den Knast Neu Freie-Wähler-Chef Aiwanger stellt klare Forderungen für Koalition mit CSU Neu Nach Bayern-Desaster: Droht der CDU in Hessen auch eine Katastrophe? Neu Schwerer Unfall: Motorrad wird auf Autodach geschleudert, zwei Schwerverletzte Neu
Hat er Borderline? Jetzt sagt der Arzt des mutmaßlichen Supermarkterpressers aus! Neu CDU-Politiker Schuld an Extremismus in Chemnitz? Neu Krasse Veränderungen bei Modekonzern C&A Neu Polizei bestätigt: Junge (8) im Märkischen Viertel von Baumstumpf getötet Neu Ist Daniela Katzenberger schuld, dass Ehemann Lucas Cordalis keine Freunde hat? Neu Vater setzt Mädchen (2) auf Fahrersitz: Kind baut gleich zwei Unfälle Neu Rita Ora nimmt Avicii-Tod immer noch mit: "Sehr dunkel und traurig" Neu Das sind die AfD-Hochburgen in Bayern Neu Rentner raucht nachts und löst Großeinsatz der Feuerwehr aus Neu Einbrecher von Polizist erschossen: Jetzt spricht der Schütze Neu GNTM-Model der ersten Stunde will es ohne Heidi Klum noch einmal wissen Neu Bayernwahl: Wähler watschen CSU und SPD ab! Grüne jubeln Neu Wahl-Debakel für SPD: "Es ist fünf nach zwölf" Neu Uwe Koschinat offenbar neuer Trainer beim SV Sandhausen Neu Fußgänger stirbt bei illegalem Straßenrennen: Polizei fahndet nach weiteren Rasern 1.954 "Alles was zählt"-Star Szewczenko hört auf! So reagieren die Fans 782 22-jähriger Jäger erschießt Mountainbiker (34) aus Versehen 3.329 SMS-Terror durch Nico Schwanz? Ex-Freundin erhebt schwere Vorwürfe 753 Schrecklicher Unfall: Zwei Menschen verbrennen im Auto 1.642 Grünen-Politiker feiern Wahlerfolg mit "Stagediving" 376 Leipziger Opernball: Jede Menge Stars und ein Fauxpas von Ministerpräsident Kretschmer 6.129 Verona Pooths Sohn (7) erobert jetzt den Laufsteg 798 13-Jähriger braucht Prothese: Fussballvereine organisieren Benefiztag 987 Nach Bus-Unfall in der Schweiz: Kölnerin (†27) tot, Reisegruppe kehrt heim 2.033 Schock für alle Natobi-Fans! Das "Love Island"-Traumpaar hat sich getrennt 1.004 Vierkampf der kleineren Parteien live im Fernsehen 23 Entführung von Milliardärssohn Würth: Jetzt sagt die Mutter des Opfers aus 1.053 Katja Krasavice packt aus: Hat Chethrin Schulze bei PBB nur eine Show abgezogen? 1.296 Vater greift Sohn mit Kettensäge an und wird Opfer des Rasenmähers 1.330 Mann schneidet Nebenbuhler den Penis ab und ritzt ihm Genitalien ins Bein 1.440 Er will Berlin verlassen! Steigt Luis bei GZSZ aus? 500 Nach Krebserkrankung seines Sohnes: Beendet Michael Bublé seine Karriere? 398 Royale Trauung! Dieses Hochzeitsfoto ist eine Sensation 1.453