Ehrenkodex: Kölner Ultra-Gruppe löst sich auf!

Köln - Nach 17 Jahren hat sich die Kölner Ultra-Gruppe Boyz des 1. FC Köln aufgelöst. Die Fans des Vereins hatten sich in Hoffenheim von verkleideten Gladbach-Fans ein Boyz-Banner klauen lassen.

2015 hatten die Ultras der "Boyz" einen Platzsturm in Mönchengladbach durchgezogen. Danach trennte sich der 1. FC Köln von dem Fan-Club.
2015 hatten die Ultras der "Boyz" einen Platzsturm in Mönchengladbach durchgezogen. Danach trennte sich der 1. FC Köln von dem Fan-Club.  © DPA

Weil die Banner und Flaggen der Ultra-Gruppen als höchstes Gut gelten, folgt jetzt die Auflösung, wie es in Fan-Kreisen heißt.

So bedankt sich die "Südkurve 1. Fußballclub Köln" via Facebook: "Danke für 17 Jahre, Boyz Köln".

Die Schmach in Hoffenheim sorgte für die Auflösung: Das verlangt ein Ehrenkodex der Ultras.

Borussia Mönchengladbach hatte sich nach dem Kölner Spiel in Hoffenheim von den Dieben und der Banner-Aktion distanziert.

Übrigens: Kölner Fans hatten bereits am 18. Spieltag beim Derby in Köln ein Banner der Gladbacher geklaut.

Kölner Fans respektieren jetzt das Handeln der Kölner Boyz. Sie ernten Respekt für die Auflösung, da sie sich an einen Ehrenkodex gehalten haben. Auch wenn sie ein Banner an Gladbacher verloren haben.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0