16 Beauty-OPs! Berliner Transgender-Frau (26) wird zur Plastik-Barbie

Berlin - Die Berliner Transgender-Frau Ivana Vladislava (26) will wie eine weibliche Puppe aussehen – und gibt dafür ein Vermögen aus!

Mit ihrer Oberweite ist Ivana noch immer nicht zufrieden.
Mit ihrer Oberweite ist Ivana noch immer nicht zufrieden.  © Screenshots Instagram/Ivana Vladislava

Dass sie nach unzähligen Operationen inzwischen wie eine Plastikpuppe aussieht, stört Ivana nicht – ganz im Gegenteil:

"Plastik ist stark und kann nicht brechen – und genau so sehe ich mich selbst", sagte die 26-Jährige der englischen Daily Mail.

Sie selbst nennt sich bei Instagram unschmeichelhaft "bimbo_doll_ivana".

Ivana kam als Junge zur Welt, trägt aber Mädchen- bzw. Frauenklamotten und schluckt weibliche Hormone, seit sie elf Jahre alt ist.

Los ging ihr Schönheits-Wahn, als sie sich mit 17 zum ersten Mal die Nase verkleinern ließ: "Als Teenager hasste ich mein Aussehen! Männer ignorierten mich. Ich fühlte mich fett, hässlich und unsexy", so Ivana in der Daily Mail.

Deshalb legte sie sich sofort unters Messer, als dies gesetzlich möglich war. Als Erstes war die ihrer Meinung nach viel zu "breite und männliche Nase" dran.

Und trotz der Nachwirkungen wurde sie geradezu süchtig danach, bei Chirurgen in aller Welt an sich rumschnippeln und herumdoktern zu lassen. "Obwohl meine erste OP schmerzhaft war, wusste ich, dass ich noch mehr machen lasse, um die Kunstfigur zu werden, die ich sein will."

Also folgten 15 weitere OPs für insgesamt rund 125.000 Euro!

Darunter mehrere Fettabsaugungen, Lippen aufspritzen, Brustvergrößerungen, Ohrenverkleinerung sowie Implantate in Wangen und Kinn. Allein die Umformung ihrer Stirn kostete 12.000 Euro. Und auch ihre Augenbrauen-Knochen wurden ummodelliert.

Woher die 26-Jährige das viele Geld hat? Sie arbeitet als Domina.

Und sie hat auch nach 16 Eingriffen noch nicht das (fünffach gemachte) Näschen voll von Beauty-OPs: Demnächst will sie sich Implantate in den Po einsetzen lassen – dazu die Brüste weiter vergrößern und die Nase nochmal verschmälern lassen.

Titelfoto: Screenshots Instagram/Ivana Vladislava


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0