Porsche fliegt durch die Luft: Heftiger Crash auf der Autobahn Top Mann verschanzt sich mit Beil in Mehrfamilienhaus: SEK-Einsatz Top Fans schweigen! Darum herrscht in der Englischen Woche Geisterstimmung in den Stadien Top Modric stürzt Ronaldo und Messi vom Thron und wird Weltfußballer! Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 5.899 Anzeige
17.051

Vorwürfe: Milliarden-Geschäfte beim DRK mit Spenderblut?

Das DRK wird derzeit mit Vorwürfen konfrontiert, mit Spenderblut Milliardengewinne zu machen. Verflechtungen mit der Politik würden das ermöglichen.
In einigen Bundesländern ist die Blutspendebereitschaft der Menschen nach Angaben des Deutschen Roten Kreuzes stark zurückgegangen.
In einigen Bundesländern ist die Blutspendebereitschaft der Menschen nach Angaben des Deutschen Roten Kreuzes stark zurückgegangen.

Berlin - "Die DRK-Blutspendedienste sind verantwortlich für die Versorgung der Krankenhäuser und Kliniken mit Blutpräparaten", schreibt der Verband auf seiner Webseite. Dass Blutspenden in Wirklichkeit ein Milliardengeschäft sind, berichtet das Magazin "Stern" in seiner aktuellen Ausgabe (45/2017).

Nach Angaben des DRK werden in Deutschland täglich zirka 15.000 Blutspenden benötigt. Mithilfe der Blutspender, die als Dankeschön für ihren Lebenssaft ein Käsebrot bekommen, wird die "Versorgung der Patienten in Deutschland", die auf Blutpräparate angewiesen sind, sichergestellt.

Doch der Verkauf des Blutes spült dem DRK viel Geld in die Kassen: So zahlen Krankenhäuser für einen Liter 270 Euro.

International geht es sogar um noch mehr Geld. Besonders begehrt ist Spenderblut etwa in Krisengebieten.

Der Stern wirft dem DRK nun vor, Handel mit Spenderblut zu betreiben. Es sei für den Wohlfahrtsverein ein besonders lukratives Geschäft.

Der Autor erklärt: "Meine Spende wird vom DRK in ihre Bestandteile aufgespalten und getrennt vermarktet. Nur einen Teil benötigen die Krankenhäuser bei Operationen oder Notfällen. So wird das Plasma überwiegend an internationale Firmen verkauft, die es in Fabriken im Ausland weiterverarbeiten."

Und weiter: "Über eine halbe Milliarde Euro setzt die Branche in Deutschland pro Jahr um. Rund 70 Prozent des Markts beherrscht das DRK." Für regelmäßigen Nachschub sorgen rund 1,7 Millionen regelmäßige Spender.

Das DRK präsentiert sich gerne als wohltätiger, gemeinnütziger Verein ohne finanzielle Interessen oder gar Reichtümer.
Das DRK präsentiert sich gerne als wohltätiger, gemeinnütziger Verein ohne finanzielle Interessen oder gar Reichtümer.

Obwohl in Deutschland ein gemeinnütziger Verein keine Gewinne erzielen darf, liegt der Jahresumsatz der DRK-Blutspendedienste bei 467 Millionen Euro. Laut Stern-Recherche verfügen alle DRK-Blutspendedienste sogar über ein Gesamtvermögen von fast 600 Millionen Euro.

"Ich vermute, dass die Gemeinnützigkeit des Blutspendedienstes von den Finanzämtern noch nie grundsätzlich geprüft wurde", zitiert "Apotheke adhoc" in diesem Zusammenhang den Vorsitzenden der Deutschen Steuer-Gewerkschaft, Thomas Eigenthaler.

Er sieht im DRK-Blutspendedienst ein "Paradebeispiel für den Missbrauch von Steuerschlupflöchern". Mit Eigennützigkeit habe das Vorgehen beim DRK nichts mehr zu tun.

Das sieht der Stern-Autor genauso und benennt das Problem: "Das Gesetz behandelt die Firma DRK nicht wie ein Wirtschaftsunternehmen, sondern wie einen Taubenzüchter- oder Karnevalsverein. Durch die Einstufung als gemeinnütziger Verein genießt der Gigant einzigartige Steuervorteile."

Doch "Einsprüche von Fachleuten, öffentliche Kritik und selbst höchstrichterliche Entscheidungen können dem DRK nichts anhaben. Die Verflechtungen mit der Politik machen es unangreifbar", schreibt "Stern".

"Das Deutsche Rote Kreuz ist ein erfolgreiches, aber wenig transparentes Multimilliarden-Imperium mit größter politischer Macht und überquellenden Konten, das seine Manager fürstlich entlohnt, seine Interessen mit größter Härte durchsetzt und sich die Gesetze selbst macht", heißt es im Artikel weiter.

Blutkonserven sind eine heiß begehrte Ware.
Blutkonserven sind eine heiß begehrte Ware.

Entsprechend sind die Verflechtungen: Für DRK-Präsident Rudolf Seiters hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (63, CDU) immer ein offenes Ohr.

Im Dezember wird ihn nach 14 Jahren im Amt Gerda Hasselfeldt ablösen. Für die CSU saß sie 30 Jahre im Bundestag.

DRK-Generalsekretär Christian Reuter hat sich am 2. November in einem Statement zu den Vorwürfen im "Stern" geäußert. Für ihn stellt der Bericht eine Verunglimpfung der Arbeit des DRK dar.

Reuter: "Der Bericht ist nicht nur stark tendenziös und einseitig, sondern erhält auch Unwahrheiten, weshalb gegen den 'Stern' rechtliche Schritte eingeleitet wurden."

Weiter heißt es in seiner Stellungnahme: "Das Deutsche Rote Kreuz und die Blutspendedienste erbringen seit Jahren mit der Veröffentlichung von Jahresberichten, Geschäftsberichten und anderen Publikationen größtmögliche Transparenz. Die Kontrolle der Finanzen wird durch externe Wirtschaftsprüfer, Finanzämter und interne Verbandsgremien sichergestellt."

Wer weiterhin spenden möchte, kann dies übrigens auch direkt in ausgewählten Krankenhäusern machen, die so ihren eigenen Bestand auffüllen.

Fotos: Sebastian Gollnow/dpa, Maja Hitij/dpa

Lkw kracht auf Schilderwagen: Bauarbeiter stirbt auf A38 Neu Ehepaar auf E-Bikes von Auto erfasst: Frau in Lebensgefahr Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 3.459 Anzeige Schockierend! So viele Autofahrer sitzen zugedröhnt hinterm Steuer 144 Mercedes-Fahrer rast gegen Brückenpfeiler und stirbt 195 Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 1.654 Anzeige Wie läuft der Atomkraftwerk-Abbau in Biblis? 65 Warum der Video-Schiri weiter für Frust sorgt und alle über den HSV lachen 1.652 Beißattacke auf Oktoberfest: Polizist dienstunfähig 2.942 Private Rettungsaktion: Wohin mit den Flüchtlingen? 7.879 Zoff wegen Kuchen! Instagram-Post bringt Regierungsmitglied auf die Palme 650
Hund reißt Herrchen in den Abgrund 3.288 Nach Pharma-Skandal: Zahl betroffener Patienten steigt immer weiter 1.883
Wegen offener Rechnung: Mann schlägt Taxifahrer Stein auf den Kopf 1.391 Sexueller Missbrauch bei evangelischer Kirche: 27 Verdachtsfälle im Rheinland 455 Claudia Effenberg feiert mit den Geissens auf der Wiesn und testet "Flirtfaktor" 1.874 22-Jähriger zündet Autos vor Landratsamt an und zückt Messer 4.737 "Bauer sucht Frau" mit ganzem Harem: Das sind die Frauen, die um die Landwirte buhlen 1.915 Ist das endlich die Lösung gegen schlimme Fahrradunfälle? 3.411 Erschütterung der Macht im Schweizer Fußball: Bern klatscht Basel an die Wand! 1.280 Frauen prügeln vor Supermarkt auf Mädchen (15) ein und verletzen es schwer 3.719 Giulia Siegel trinkt auf der Wiesn nur Schnaps und liebt das Besäufnis 1.278 Wetterchaos in Deutschland: Hier ist der erste Schnee gefallen! 6.991 Moderatorin Dunja Hayali bekommt Toleranz-Preis 816 Frauenleiche bei Güllegrube entdeckt: Ehemann verhaftet 1.565 Deshalb sind Reisebüros sauer auf die Lufthansa 1.435 Streit im Fitnessstudio eskaliert: Neun Verletzte! 1.924 Berliner Zoo veröffentlicht Video von Nashorn-Geburt! 141 Deshalb lehnt Boris Palmer die Einladung der AfD ab 1.671 Nach Tochter Lilli: Jetzt knutscht Til Schweiger auch mit Luna rum 4.209 Nicht beim Staatsbankett dabei: Merkel gibt Erdogan einen Korb! 1.512 Mann wird in Café angesprochen, dann landet er für über drei Jahre im Knast 352 Hart aber fair: Verstehen die Bürger diese Regierung noch? 5.090 Foto nicht geliked: Heidi Klum watscht Ruth Moschner knallhart ab 2.967 Spur der Verwüstung: Magdeburg-Fans randalieren in Zug 2.440 Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte: Asif N. hofft auf Bleiberecht 2.823 Vor Erdogan-Besuch: Erneut Deutscher in der Türkei festgenommen! 1.203 Nach Rausschmiss aus Disko: 18 Männer greifen Türsteher an und schießen mit Pistolen auf sie 17.139 Horror-Crash: 56-Jähriger fährt auf Sattelzug an Stauende auf 3.322 Unglaublich! So teuer ist Barbara Meiers Diamanten-Dirndl 1.849 Ein Hauch von Hambacher Forst im Elsaß: Polizei holt Autobahn-Gegner von Bäumen 55 Sachsens Innenminister fordert: Asylbewerber ohne Pass in den Knast! 3.624 Rums! Porsche kracht durch Zaun und landet auf Burger-King-Terrasse 2.197 Nach "Mangkhut" droht nun der nächste Taifun: Philippinen versinken im Chaos! 487 Flucht vor der Schlachtbank: Kuh stößt Bäuerin um und nimmt Reißaus 950 Nach Trennung von Philipp Stehler: Pam bricht im TV in Tränen aus 1.974 Sara Kulka fassungslos: Damit überrascht ihre Tochter jetzt alle 1.825 Einbruch in Schulmensa: Die Beute der Diebe macht stutzig 1.963 Beim Russisch Roulette: Mann schießt sich Wattestäbchen ins Gehirn 2.613