Horror-Unfall! Zwei Tote und neun Schwerverletzte 9.493 Tödlicher Unfall wegen Reifenplatzer: Wohnmobil zerfetzt 16.611 Porsche sucht in Dresden nach neuen Mitarbeitern 47.890 Anzeige GNTM-Finale: Heidi Klum legte noch einen Höhepunkt obendrauf 9.240
3.537

Leiche oder Fake? Körperwelten-Macher verbietet Bezirksamt Blick unter Goldfolie

Nach Termin im Berliner "Menschen Museum" droht Plastinator Gunther von Hagens die Beschlagnahmung von zwei Exponaten

Anfassen is nicht! Nach einem Besichtigungstermin von Vertretern des Berliner Bezirksamts Mitte droht Körperwelten-Erfinder Gunther von Hagens (73) neuer Ärger.

Von Peter Kiefer

Berlin - Ist das Kunst oder muss das weg? Kritiker im Bezirksamt Mitte vermuten unter verhüllten Exponaten menschliche Leichen. Sollten es Plastinate ohne Spendernachweis sein, müssen sie aus der Ausstellung raus!

Im "Menschen Museum" am Fuße des Fernsehturms am Alexanderplatz werden die umstrittenen Plastinate ausgestellt.
Im "Menschen Museum" am Fuße des Fernsehturms am Alexanderplatz werden die umstrittenen Plastinate ausgestellt.

Seit der Eröffnung des umstrittenen "Menschen Museums" am Alexanderplatz im Februar 2015 ist die Leichenschau der KÖRPERWELTEN-Macher um Plastinator Gunther von Hagens (73) dem Bezirksamt Mitte ein Dorn im Auge.

Bereits im Vorfeld der Eröffnung hatte die Behörde versucht, die Dauerausstellung konservierter Leichen zu verhindern – vergeblich.

Doch damit gab sich das Bezirksamt nicht zufrieden: Weil laut Behörde die Herkunft mehrerer der 'verarbeiteten' Leichen bzw. die Einwilligung der Körperspender nicht nachgewiesen sei, boxte man im September 2017 das Zeigeverbot dieser Exponate gerichtlich durch.

Daraufhin verhüllten Kuratorin Dr. Angelina Whalley (56) und ihr Team sieben Ganzkörper-Plastinate mit Rettungsfolie (TAG24 berichtete), da dieser Nachweis aufgrund der früheren Anonymisierung der Exponate nicht mehr möglich ist.

Gunther von Hagens sieht seine "Goldjungs" als anatomische Kunstwerke, zeigte sie den Vertretern des Bezirksamts Mitte.
Gunther von Hagens sieht seine "Goldjungs" als anatomische Kunstwerke, zeigte sie den Vertretern des Bezirksamts Mitte.

Schließlich wurden die "Goldjungs" komplett aus dem Museum entfernt – alle bis auf zwei.

Jetzt der Besichtigungstermin im "MeMu" von einem Vertreter des Bezirksamts und deren Anwalt.

Man wollte sich vor Ort vergewissern, ob sich unter den letzten beiden mit Folie verhüllten Exponaten noch immer die angeprangerten Plastinate befinden.

Doch das Öffnen oder einen Blick unter die Folie untersagte von Hagens den beiden Offiziellen!

"Das ist ein reiner Besichtigungstermin, da wird nichts angefasst oder beschädigt", so von Hagens streng.

Trotz mehrfacher Nachfrage wollte "Dr. Tod" nicht klarstellen, ob sich unter der Folie eine konservierte Leiche verbirgt oder doch eine Schaufensterpuppe. Dabei hätte ein Blick durch ein kleines Sichtfenster am Bauch rasch Klarheit gebracht.

Plastinator Gunther von Hagens (73) hat kein Verständnis für die Zensur seiner Ausstellung.
Plastinator Gunther von Hagens (73) hat kein Verständnis für die Zensur seiner Ausstellung.

Dadurch fühlte sich der Mediziner von der Qualität seiner den verbotenen Plastinaten exakt nachgebauten Goldjungs bestätigt: "Die Berliner Verwaltungsbürokraten wollen das Echte verbieten ohne es aber vom Unechten unterscheiden zu können."

Dies beweise in seinen Augen die "Absurdität" eines Verbots der Goldjungs samt Androhung eines Zwangsgeldes.

Was das Amt außerdem störte: Auf der Beschriftung des Exponats "Ringturner" steht noch immer das Wort Plastinat. Dies impliziere dem Besucher, dass unter der Folie weiterhin ein toter Mensch steckt.

Man werde sich im Bezirksamt Mitte zusammensetzen und über die eventuelle Beschlagnahmung der beiden Plastinate beraten.

"Die Ausstellung ist nicht genehmigt. Weder die Herkunft der Leichen noch die Einwilligungserklärungen für eine Plastination sind ausreichend belegt", so eine Sprecherin des Bezirksamt Mitte auf TAG24-Anfrage.

Bezüglich einer möglichen behördlich angeordneten Schließung, verweist das Amt auf den Abschluss des Gerichtsverfahrens im Herbst.

Heißt: In der mündlichen Verhandlung Anfang September soll am Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg die Entscheidung fallen, ob das "Menschen Museum" samt seiner Leichen 'beerdigt' wird.

Fotos: TAG24/Peter Kiefer

"Konnichi wa": Ganz Düsseldorf feiert Japan-Tag 235 Schneckentempo: Sylt-Züge müssen wegen kaputter Schienen schleichen 201 Update Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 1.856 Anzeige 56-Jähriger tot aus Kanal geborgen! 1.837 Opel-Konflikt steht kurz vor der Eskalation 296 Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 18.291 Anzeige Er wiegt fast eine Tonne! Hai-Alarm im Mittelmeer 11.294 Mann bestellt acht Kilo Bomben am Telefon: Was steckt dahinter? 1.517 39-Jähriger soll mehrfach Killer für Mord an Ehefrau angeheuert haben 1.863 Diebstahl-Versuch endet in Gerangel und mit Macheten-Stich 349 Schmierfett-Fund an Ostseeküste: Polizei ermittelt, Gefahr für Umwelt noch unklar 2.602
Das ist der offizielle Song zur Fußball-WM 2018 in Russland 4.258 Grausamer Fund: Fahrer entdeckt Leiche in seinem Bus 14.425 Iris Mareike Steen und Christian Polanc im "Let's Dance"-Halbfinale? Eine Frau könnte alles verändern 3.473 Mutig: Kleiner Junge (7) verhindert Vergewaltigung seiner Mama 9.139 Fast alle Pakete verschwunden? Fünf Männer rauben DHL-Fahrzeug aus 1.432 Das passiert wirklich beim großen GZSZ-Special! 18.745 Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 2.108 Anzeige Mitten auf dem Schulhof! Feuerwehr fängt komisches Krokodil 4.527 Verkeimtes Schulessen? 90 Kinder an Salmonellen erkrankt 2.159 Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 7.655 Anzeige Vor AfD-Demo: Hier trainieren Linksaktivisten die perfekte Blockade! 2.726 Uran in Waffen: Sind Nato-Bomben schuld an Krebs-Erkrankungen? 2.799 So macht sich Dänemarks Nationaltrainer über Frankreich lustig! 924 Mann spuckt Bahnmitarbeiter Blut ins Gesicht 445 Mann soll Frauen nach Tinder-Dates vergewaltigt haben 330 Polizei veröffentlicht schockierendes Video von Tunnel-Unfall! 5.952 Wutrausch! Mann bewirft Polizisten mit Fernseher 187 Warum steht hier ein Boot im Kornfeld? 1.867 Über 40 Schafe tot: Nun gibt es ein offizielles Wolfsgebiet 3.332 Für 48 Mio. Euro! Das wird aus dem einzigen früheren DDR-Freizeitpark 7.832 Notlandung am Flughafen: Unglücks-Pilot ist bekannter Multimillionär 4.361 Einjähriger stürzt aus Küchenfenster: Lebensgefahr! 2.155 Eingeschleust! Mann meldet Flüchtlinge in einem Waldstück 3.852 Diesel-Skandal: Werden Hunderttausende Daimler zurückgerufen? 815 Jüdische Bürger haben Angst um ihre Sicherheit 1.070 Tumulte bei Abschiebeversuch aus Schule: Entscheidung weiter offen 2.133 Verheiratete Spielerfrau will unbedingt mit David Beckham vögeln 7.094 Wie grausam! Kalb werden auf Weide Fell und Organe heraussgeschnitten 2.852 Profis klauen fünf Luxus-Autos aus Oldtimer-Handel 1.879 Bamf-Skandal: Auch Außenstelle in Schleswig-Holstein auffällig 156 Pottwal am Ostseestrand: Diese Kunstaktion ging mächtig nach hinten los 7.190 Asyl-Skandal beim Bamf: 200 weitere Verdachtsfälle 758 Drei verpasste Anrufe von Jogi, dann stand Petersen plötzlich im WM-Kader 973 Ente gut, alles gut! Polizei löst hollywoodreifen Fall an Teich 778 Beisetzung von Herzog Friedrich: Auch das belgische Königspaar trauert 1.317 Mann vergewaltigt 22-Jährige brutal und sticht mit Schraubenzieher auf sie ein 4.690 Viel Geld für teure Mittel? Einfach Pfeffer oder Salz in die Maschine! 3.203 Nach heftigen Sex-Vorwürfen: Weinstein stellt sich der Polizei 966 Update Toni ist das neue Topmodel: So reagieren ihre Fans auf den GNTM-Sieg! 11.276 Mitten in Deutschland? Sklavenhandel am Kölner Hauptbahnhof 2.594