Traum-Job für Kiffer? Marihuana-Online-Shop sucht Qualitäts-Tester

USA - Der amerikanische Marihuana-Online-Shop "American Marijuana" sucht seit November nach qualifizierten Produkt-Testern, die sich gegen Bezahlung durch das Haschisch-Sortiment probieren.

Neben den kostenlosen Drogen gibt es auch noch ein ordentliches Gehalt. (Symbolbild)
Neben den kostenlosen Drogen gibt es auch noch ein ordentliches Gehalt. (Symbolbild)  © 123RF/ Roxana Gonzalez Leyva

Ja, es geht tatsächlich um das Rauchen beziehungsweise den Konsum der unterschiedlichen Sorten und Produkte des Unternehmens, nicht um Pflegeprodukte aus den Pflanzenfasern.

Die Lieferung der Test-Pakete erfolgt direkt nach Hause von einer der, wie das Unternehmen selbst sagt, "vertrauenswürdigsten medizinischen Marihuana-Ressource online".

High wird man wohl von jedem der angebotenen Sorten aus der umfangreichen Produktpalette. Dem Unternehmen geht es aber um mehr.

Da jedes Pflänzchen und Produkt anders wirkt, soll es genau unter die Lupe genommen werden. Und zwar von ehrlichen und erfahrenen Konsumenten. Eine Art Service-Leistung von Kiffern für Kiffer.

Darum werden jetzt Produkt-Tester gesucht, die interessierten Konsumenten die Auswahl erleichtern und von ihren eigenen Erfahrungen mit dem jeweiligen Produkt berichten können.

Das Prozedere ist dann letztendlich das gleiche, wie bei Testern von anderen Produkten aus der Kosmetik- oder Lebensmittelindustrie auch.

Für das Kiffen gibt es außerdem noch eine Bezahlung

American Marijuana sucht Produkt-Tester. (Symbolbild)
American Marijuana sucht Produkt-Tester. (Symbolbild)  © 123rf/Peter Ksinan

Das Unternehmen schickt die Produkte kostenlos an den Tester. Der probiert die gelieferte Ware, schreibt danach über das Produkt auf einem Blog, erklärt die Funktionsweise und beschreibt die unterschiedlichen Wirkungen der unterschiedlichen Sorten. Es ist also auch ein Job mit einer gewissen Verantwortung.

Dazu kommen dann auch noch selbst produzierte Videos, in denen die genaue Handhabung oder ähnliches erklärt werden sollen. Kamerascheu sollte der Bewerber also besser nicht sein.

Gesucht werden Konsumenten mit Erfahrung, Wissen über die Droge und starken Lungen. Schließlich kommt jeden Monat ein neues Päckchen mit Test-Produkten.

Wenn Ihr meint, das war es schon, dann liegt Ihr falsch. Neben den kostenlosen Drogen bietet Euch das Unternehmen außerdem noch eine monatliche Bezahlung von bis zu umgerechnet etwa 2700 Euro und natürlich könnt Ihr von zu Hause aus arbeiten.

Ein Manko gibt es allerdings doch. Bewerbungen werden nur aus Staaten der USA und Kanada entgegengenommen, in denen medizinisches Gras legal ist.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0