Junger Mann entführt und mit Folter bedroht

Der junge Mann wurde gefesselt, verschleppt und bedroht (Symbolbild).
Der junge Mann wurde gefesselt, verschleppt und bedroht (Symbolbild).  © 123RF/Oleksii Demidov

Bingen am Rhein - Ein 19 Jahre alter Mann wurde an einer Grillhütte von zwei Männern in seinem Fahrzeug überwältigt und dabei mit Pfefferspray, Schlägen und Tritten traktiert.

Der Angriff erfolgte am Freitagnachmittag, wie die Polizeidirektion Bingen am Rhein am Sonntag mitteilte. Demnach wurde der 19-Jährige aus Langenlonsheim nach der brutale Attacke von den beiden Angreifern gefesselt und auf die Rückbank seines eigenen Autos gelegt.

Danach ging es nicht weniger brutal weiter: Die beiden Täter forderten Geld und bedrohten ihr Opfer dabei mit Folter und starken Schmerzen. Gemeinsam mit dem gefesselten 19-Jährigen fuhren die Erpresser zu der Mutter des Opfers in Laubenheim, wo das geforderte Geld dann auch tatsächlich übergeben wurde, wie die Polizei weiter berichtete.

Danach wurde der 19-Jährige jedoch keineswegs freigelassen. Mit dem gefesselten jungen Mann und dessen Auto fuhren die beiden Entführer weiter. Zum Glück gelang es dem Entführungsopfer, sich heimlich von seinen Fesseln zu befreien. An einer Tankstelle in Gensingen nahm er den Fahrzeugschlüssel an sich und rief laut um Hilfe.

Die beiden Entführer flohen daraufhin zu Fuß in Richtungen Gensingen. Angeblich sind sie der Polizei "teils namentlich" bekannt. Auch eine Beschreibung liegt angeblich vor, diese wurde jedoch nicht in die Mitteilung der Polizeidirektion Bingen am Rhein übernommen.

Die Ermittlungen zu dem Vorfall dauern demnach weiter an.

Titelfoto: 123RF/Oleksii Demidov


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0