Mehrere Pferde verletzt! "Apassionata"-Lkw kippt auf A72 um

Der Lkw kippte um, mehrere Pferde wurden verletzt.
Der Lkw kippte um, mehrere Pferde wurden verletzt.  © Harry Härtel/Haertelpress

Chemnitz - Schock auf der Autobahn: Am Donnerstagnachmittag kippte auf der A 72 vor dem Kreuz Chemnitz ein Pferdetransport um. 13 Tiere wurden verletzt. Es waren nicht irgendwelche Vierbeiner, sondern edle Rassepferde der Apassionata-Shows in der Arena.

Ein Scania-Transporter mit Anhänger hatte nach ersten Angaben einen Reifenplatzer. Das Gespann kippte um, 13 Pferde an Bord wurden verletzt. Zum Glück nur leicht, wie ein herbeigeeilter Tierarzt feststellte.

Die Hengste wurden auf einen anderen Laster umgeladen und zur Arena gebracht. Dort wollte ein zweiter Tierarzt die Pferde am Abend erneut behandeln.

Apassionata-Sprecherin Stephanie Kannt (39) war schockiert: „Wir befürchteten großes Leid für die Tiere. Zum Glück wurde kein Pferd schwer verletzt oder getötet. Riesenglück für alle Beteiligten!“

Die ab Freitag geplanten Shows mit dem Titel „Cinema of Dreams“ seien sicher. Stephanie Kannt: „Die betroffenen 13 Pferde der Rassen Lusitanos, Andalusier und Azteker fallen wohl aus. Aber wir haben Ersatzpferde. Eventuell müssen wir einige Showteile umstellen.“

Die Shows: Freitag (19.30 Uhr), Sonnabend (14 und 19.30 Uhr) und Sonntag (14 Uhr).

Die hochwertigen Turnierpferde treten bei "Apassionata" auf.
Die hochwertigen Turnierpferde treten bei "Apassionata" auf.  © Harry Härtel/Haertelpress
Die Show soll trotzdem stattfinden können.
Die Show soll trotzdem stattfinden können.  © Harry Härtel/Haertelpress

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0