In der Elbe gefundene Leiche ist vermisster Liam Top Update Hilferuf über Twitter: Feuerwehr muss Grünen-Politiker aus Zug-Klo befreien Top Bauarbeiter finden menschliche Knochen in Schacht Neu Ehrenmann Hector bleibt beim FC: Neuer Vertrag bis 2023 Neu
3.260

Nach Mega-Stromausfall durch "Friederike": Kabel kommen unter Erde

Sturm Friederike hat große Schäden am Stromnetz in Ostdeutschland angerichtet. Der Netzbetreiber Mitnetz zieht eine erste Bilanz und kündigt Konsequenzen an.
In Ostdeutschland waren wegen "Friederike" 140.000 Haushalte von der Stromversorgung abgeschnitten.
In Ostdeutschland waren wegen "Friederike" 140.000 Haushalte von der Stromversorgung abgeschnitten.

Grimma/Chemnitz - Nach erneuten Sturmschäden in Millionenhöhe will der Netzbetreiber Mitnetz als Konsequenz in den neuen Bundesländern mehr Stromleitungen unter die Erde bringen.

Bis zum Jahr 2035 sollen 90 Prozent aller Leitungen im Nieder- und Mittelspannungsbereich verkabelt werden. Das sagte Udo Stöckel, Leiter Netzbetrieb bei der Mitteldeutschen Netzgesellschaft Strom mbH (Mitnetz), der Deutschen Presse-Agentur. Bereits seit dem Sturm "Kyrill" 2007 sei der Verkabelungsgrad stetig erhöht worden. "Derzeit liegen wir bei 60 Prozent", sagte Stöckel.

Insgesamt werden von der Tochtergesellschaft des in Chemnitz ansässigen Energieversorgers enviaM 74.000 Kilometer Stromleitungen in den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg betreut. Dabei ist Mitnetz nach eigenen Angaben für eine Fläche von 27.000 Quadratkilometern verantwortlich. Das entspricht etwa dem Zehnfachen der Fläche des Saarlandes.

Beim jüngsten Sturm "Friederike" waren in der Spitze bis zu 140.000 Abnehmer im Mitnetz-Gebiet ohne Strom. Zahlreiche Leitungen waren durch umgestürzte oder abgebrochene Bäume beschädigt oder auch durch eingewehte Fremdkörper gestört. "Das war ein Naturereignis, das mit brachialer Gewalt über uns hereingebrochen ist", sagte Stöckel. Bei der Beseitigung der Störungen seien nicht die Schäden selbst, sondern die große Fläche mit Schäden das Hauptproblem gewesen.

Schäden gehen in die Millionen-Höhe

Zahlreiche Leitungen waren durch umgestürzte oder abgebrochene Bäume beschädigt.
Zahlreiche Leitungen waren durch umgestürzte oder abgebrochene Bäume beschädigt.

Derzeit würden noch immer die Schäden aufgenommen und analysiert. Daher sei die genaue Höhe der Schäden noch nicht bezifferbar.

Laut Stöckel bewegen sich die Kosten jedoch "im wesentlichen Millionenbereich". Klar sei aber schon jetzt: "'Friederike' wird Auswirkungen auf unseren Bauplan haben."

Für die unmittelbare Beseitigung der Störungen sind nach Unternehmensangaben 400 Mitarbeiter im Außeneineinsatz gewesen. Weitere 200 Beschäftigte haben sich mit Disposition, Organisation und Schadensmeldungen befasst.

Durch den Einsatz von 18 Notstromaggregaten wurden Haushalte mit Strom versorgt, wo eine schnelle Behebung der Störungen nicht möglich war. "Wir waren sehr gut vorbereitet", sagte Stöckel. Der Deutsche Wetterdienst hatte bereits zwei Tage vorher eine Warnung herausgegeben. Daraufhin seien unter anderem die Bereitschaftstrupps verdoppelt worden.

Die Stromtrassen werden laut Mitnetz ganzjährig frei gehalten. Zwischen sechs und sieben Millionen Euro werden jährlich für das Freischneiden ausgegeben. "Wir ästen Leitungen permanent aus", sagte Stöckel. Zudem würden für Notfälle 50 Schulungen pro Jahr mit Feuerwehren durchgeführt, mit dem Technischen Hilfswerk (THW) gibt es eine Kooperationsvereinbarung. Für die eigenen Mitarbeiter gibt es Anti-Havarie-Trainings.

Fotos: Andreas Kretschel, DPA

"Eklig und voller Pickel": GNTM-Klaudia schießt gegen Hater im Netz zurück Neu Hat ein Jäger den Gift-Tod von mehreren Greifvögeln auf dem Gewissen? Neu
Hellas-Wochen gehen weiter: HSV setzt auf altes Erfolgsgeheimnis Neu Zeugen alarmieren die Polizei: Traktor mit 6 km/h auf Autobahn unterwegs Neu Staus und Behinderungen auf A2: Darum stockt der Verkehr Neu Irre Verschwörungs-Theorie: Heute geht die Welt unter! Neu Schlimmer Verdacht: 26-Jähriger sticht Freundin nieder und lässt sie am Straßenrand liegen Neu Unglaublich, wie hier dreiste Verkehrssünder bestraft werden Neu Ghetto-Veganer! Attila Hildmann schockt mit krasser Vergangenheit Neu Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 12.044 Anzeige "Young Sheldon" zu Gast bei "Late Night Berlin" Neu Cartoonist bezeichnet Teilnehmer von Chico-Mahnwache als Idioten Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 151.952 Anzeige 18-jähriger Asylbewerber sticht auf Security-Mann ein Neu Hochzeitsgast schießt mit Waffe aus dem Auto Neu Unfassbar! Gaffer blockieren während Großbrand S-Bahngleise Neu Hubschrauber, Raketenwerfer & Co.: So rüstet die Bundeswehr auf Neu Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 29.971 Anzeige Seltenes Tigersterben macht Nationalpark-Mitarbeiter ratlos Neu Todessturz: 38-Jähriger nach Unfall mit E-Bike gestorben Neu Frau lässt Reservierung verfallen: Das Restaurant reagiert abartig Neu Jähes Ende einer Reise: Flugzeug muss wegen technischen Defekts notlanden Neu Horrorfund! Junge (16) liegt tot im Hinterhof Neu Mutmaßlicher Paris-Attentäter wegen Schüssen auf Polizisten verurteilt Neu Polizei lässt Leiche aufdecken: Unglaublich, was sie mit dem Finger des Toten machen Neu Einbürgerungen auf Rekordhoch: Größter Anstieg bei türkischen Staatsangehörigen Neu Bereits 41 Urteile gegen G20-Randalierer gefällt Neu Mann steckt nach Unfall über 12 Stunden im Auto fest 1.342 Tierischer Rekord! An der Ostsee tummeln sich so viele Kegelrobben wie seit 100 Jahren nicht mehr 427 Transporter mit radioaktivem Material in Unfall verwickelt 1.384 Update Frau kann nicht glauben, was da auf ihrer Würstchen-Packung steht 5.773 Es geht los! Herzogin Kate liegt mit drittem Kind in den Wehen 3.579 Hat ihr Freund sie umgebracht? 27-Jährige im Erzgebirge tot aufgefunden 13.327 Update Was ist da los? "Ehrlich Brothers"-Chris macht sein eigenes Ding 1.780 Betrunkener überrollt fünf Hühner auf Weide 1.586 Krass: 628 Hundewelpen illegal nach Deutschland transportiert 909 Als Isabell Horn das sieht, ist sie "komplett aus dem Häuschen" 1.114 Europameister im Brauen: Deutschland feiert Tag des Bieres 485 Politiker (71) hält sich Stripperin monatelang als Sex-Sklavin 4.955 Schrecklicher Fund in der Elbe: Ist der vermisste Liam tot? 4.642 Im Darknet: Berliner Zoll-Ermittler nehmen Drogenring hoch 179 Flüchtling randaliert in Kirche: War es ein Anschlag? 4.211 Update Dutzende Opfer befürchtet! Bus mit Touristen stürzt von Brücke 2.896 Video-Skandal bei Starbucks! Versteckte Kamera auf der Toilette entdeckt 1.184 Neue Bilder der Wolfs-Mischlinge aufgetaucht, jetzt wird die Ministerin bedroht 5.147 Linksabbieger übersieht Gegenverkehr: Schwangere schwer verletzt 3.143 Es geht um Milliarden! Zulieferer Prevent will VW verklagen 1.588 Fans meckern über Daniela Katzenbergers Gesicht: So köstlich reagiert die Blondine 2.142 Horror-Crash! Jaguar rast gegen Haus, Fahrer stirbt in den Trümmern 2.275 Abschiebung von Syrer endet in Straßenschlacht 13.552 Update Frau wird beim Frühstück plötzlich von diesem Monster überrascht 3.485