Wie geil ist das denn? Ein Hüpf-Paradies mitten in Chemnitz!

Chef William Köllner beim Aufbau der Hüpfburgen. Bis zum 25. Juni kann neben der Sachsenallee gehüpft werden.
Chef William Köllner beim Aufbau der Hüpfburgen. Bis zum 25. Juni kann neben der Sachsenallee gehüpft werden.  © Sven Gleisberg

Chemnitz - Ab in die Luft: Bei der "Jump City" geht‘s für drei Wochen hoch hinaus. 15 Hüpfburgen, egal ob Space Shuttle, Piratenschiff oder Feuerwehrauto, warten an der Sachsen Allee auf Hüpfwillige. Und das Beste: "Bei uns dürfen auch die Großen mitmachen", sagt Chefin Jana Köllner (40).

Sogar einen kleinen Wasserpark gibt’s auf dem Gelände. „Der ist natürlich besonders gefragt, wenn‘s heiß ist“, sagt Köllner. Seit 2014 betreibt die Schaustellerfamilie die "Jump City". "Wir haben kleine Hüpfburgen für Kinder bis drei Jahren, zum Beispiel auch einen Kletterberg für die älteren Kids, der gefällt auch den Erwachsenen recht gut."

Denn nicht nur Kids finden das Hüpfparadies toll. "Immer mehr Jugendliche und auch Studentengruppen kommen zu uns", sagt Köllner. "Die wollen alle nochmal ein bisschen Kind sein", schmunzelt sie. Bis zum 25. Juni bleibt die "Jump City" in Chemnitz, hat Mittwoch bis Freitag von 14.00 bis 19.00 Uhr und am Wochenende von 11.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet acht Euro für Kinder, vier für Erwachsene, zwei für Rentner.

Und mit der MOPO kommen Sie kostenlos ins Hüpfparadies. Rufen sie einfach am Sonntag um 11 Uhr unter 0371-690663389 an. Wir verschenken 5x2 Freikarten.

Space Shuttle, Riesenrutsche, Kletterwand: Hier gibt‘s Spaß für alle.
Space Shuttle, Riesenrutsche, Kletterwand: Hier gibt‘s Spaß für alle.  © Sven Gleisberg

Titelfoto: Sven Gleisberg


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0