+++ Neun Tote in Toronto! +++ Lieferwagen fährt in Menschengruppe Top Update Baby da! Herzogin Kate bringt Jungen zur Welt Top "Sie sind so blöd!" Verzweifelt Peter Zwegat wieder an Naddel? Top "UnberechenBER": Brettspiel über Pannenflughafen darf nicht zur ILA 138
2.630

Das sind die Geheimnisse der Osterinseln

Versteckt und mitten im Pazifik liegen die mehrere Tonnen schweren Steinfiguren. Woher hat die Insel ihren Namen und was gibt es dort alles zu entdecken? #RapaNui

Von Uwe Blümel

Die Osterinsel hat zwar kaum Bäume, nur eine Stadt und zwei Strände. Doch dank einer ständigen frischen Brise ist sie ein Paradies für Surfer.
Die Osterinsel hat zwar kaum Bäume, nur eine Stadt und zwei Strände. Doch dank einer ständigen frischen Brise ist sie ein Paradies für Surfer.

Chile - Sie liegt wie ein verlorenes Osterei versteckt mitten im Pazifik, gehört aber zu Chile - die Osterinsel Rapa Nui. Wer sie finden will, muss sich auf eine lange Anreise einstellen - per Flugzeug oder Schiff.

Doch dafür wird man nach der Ankunft am gefühlten Ende der Welt auch mit ganz viel Naturerlebnissen, faszinierenden Vulkankratern und ein wenig Südseeflair belohnt. Und weltweit einzigartigen Steinfiguren: hunderte bis zu 10 Meter hohe und über 12 Tonnen schwere Steinstelen - den sogenannten Moais.

Warum heißt die Osterinsel eigentlich Osterinsel? Vielleicht deshalb, weil man wie zu Ostern nach ihr suchen muss?!

Auf dem Globus ist sie ein unscheinbares Minipünktchen im Pazifik. 3 800 Kilometer vor der Küste Chiles entfernt wird man im unendlichen Blauton des Ozeans fündig.

Ausflug ins Weltkulturerbe: Valparaiso ist für seine bunten Häuschen auf Hügeln berühmt.
Ausflug ins Weltkulturerbe: Valparaiso ist für seine bunten Häuschen auf Hügeln berühmt.

Oder ist hier noch etwas ganz anderes versteckt? Das könnte man tatsächlich glauben, wenn man die ersten der monumentalen Steinfiguren erblickt - die Moai-Köpfe.

Denn es werden immer mehr, je länger man nach weiteren sucht. Sie liegen halb versteckt hinter vielen Bergen, Felsen, Grashügeln und stehen sogar am Strand. Wer im Ostermodus ehrgeizig wirklich alle aufstöbern will, würde genau 638 der Steinstelen mit den übergroßen Köpfen finden. So viele haben Forscher aktuell dokumentiert.

Die Moai haben die Osterinsel weltbekannt gemacht. Es sind die Hüter von Kultplätzen einer verflossenen Zivilisation. Die meisten sind mit über 1 500 Jahren auf dem Buckel steinalt.

Doch ob sie Ahnen oder Häuptlinge der Ureinwohner darstellen - dieses Geheimnis konnte bis heute nicht zweifelsfrei gelüftet werden.

Südseeflair und Wettkämpfe: Beim Sport-Festival Tapati Rapa Nui in Hanga Roa wird auch ausgelassen getanzt. Die Männer messen sich gleichzeitig bei Kraftproben in Vulkankratern.
Südseeflair und Wettkämpfe: Beim Sport-Festival Tapati Rapa Nui in Hanga Roa wird auch ausgelassen getanzt. Die Männer messen sich gleichzeitig bei Kraftproben in Vulkankratern.

Sind die Namensgeber vielleicht besonders viele (Oster-)Hasen, die hier herumhoppeln? Auch falsch.

Doch auf der Suche nach Meister Lampe kommt man hier in freier Natur nicht selten mit 12 Zentimeter langen Skinken (Glattechsen) in Kontakt. Die Luft über dem Oster-Archipel ist das Hoheitsgebiet von stolzen Fregattvögeln, Sturmtauchern, Seeschwalben und Tölpeln. Sie schweben majestätisch über den Vulkankratern - die Lieblingskletterberge der Touristen.

Kein Wunder. Schließlich gibt es hier nur zwei Badestrände (an der Anakena- und Ovahe-Bucht), an denen Touris das typische Südsee-Flair schnuppern können. Auch am Strand wird man übrigens von den neugierigen Augen riesiger Moai-Figuren beobachtet.

Oder kommt der Name vielleicht daher, weil man ostermäßig lange nach einer menschlichen Besiedlung suchen muss? Am Ende stellt man fest, Hanga Roa mit seinen nur 3 800 Einwohnern ist die einzige Gemeinde auf der Insel. Doch auch dieses Städtchen ist nicht die Namensgeberin.

Woher kommt der Inselname denn nun wirklich? Der niederländische Seefahrer Jakob Roggeveen landete am 5. April 1722 mit seinen drei Expeditionsschiffen auf der Pazifikinsel - ein Ostersonntag! Er taufte sie einfach nach dem Tag seiner Entdeckung als "Paasch-Eyland" (Osterinsel).

Die Lösung war einfacher als gedacht. Doch auf der Suche nach dem Namensursprung kommt man ganz nebenbei der Flora, Fauna und dem Geheimnis der Moai-Köpfe auf die Spur. Heimatschau in Form einer Ostereiersuche? Das haben die Oster-Insulaner wirklich clever eingefädelt.

Knacken Sie das Rätsel der Steinstatuen? Die Moais stehen aufgereiht an den Küsten von Rapa Nui, stellen immer nur Männer mit großen Köpfen dar.
Knacken Sie das Rätsel der Steinstatuen? Die Moais stehen aufgereiht an den Küsten von Rapa Nui, stellen immer nur Männer mit großen Köpfen dar.

Hinkommen & übernachten

Auf die Osterinseln kommt man in zwei Etappen. Erst fliegt man nach Santiago de Chile, dann geht es mit LATAM Airlines auf den Pazifik hinaus. Zeitweise werden diese Flüge ab 830 Euro im Internet angeboten.

Auch Kreuzfahrtschiffe (z.B. AIDA-, Princess- oder Crystal-Cruises) liegen regelmäßig vor Hanga Roa auf Reede. Sie müssen ihre Passagiere jedoch ausbooten, weil keine Liegeplätze für Luxusliner existieren.

Hauptsaison ist der Sommer auf der Südhalbkugel - also von Januar bis März. Von April bis November kommen dagegen weniger Touristen, was die Übernachtungspreise auf ein erträglicheres Niveau (z.B. Drei-Sterne-Hotel Atavai in Hanga Roa ab 49 Euro/p.P./DZ) schrumpfen lässt.

Am Mirador (Aussichtspunkt) vom Rano Kau kann man in den erloschenen Vulkan hineinsehen. Der Krater ist mit Wasser gefüllt.
Am Mirador (Aussichtspunkt) vom Rano Kau kann man in den erloschenen Vulkan hineinsehen. Der Krater ist mit Wasser gefüllt.

Diese Abstecher müssen einfach sein

Wenn man zu den Osterinseln schon über Chile fliegen muss, sollte man hier einen Abstecher planen - alles andere wäre Verschwendung! Schon die Hauptstadt Santiago de Chile ist ein aufregendes Juwel zu Füßen der Anden und idyllisch im Talkessel des Río Mapocho gelegen.

Hier geht’s in den Präsidentenpalast, ins Wohnhaus (heute Museum) des chilenischen Nationaldichters Pablo Neruda ("Canto General“), ins historische Teatro Municipal oder unter die Erde zum futuristischen Centro Cultural La Moneda.

Rund 125 Kilometer entfernt und in rund zwei Stunden Busfahrt zu erreichen liegt direkt an der Pazifikküste die UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Valparaiso (Paradiestal). Mit ihren bunten auf Hügeln (Cerros) gebauten Häuschen gilt sie als das "kleine San Francisco" und als schönste Stadt (250 000 Einwohner) Südamerikas. Alte Standseilbahnen, die das Erklimmen der Berge erleichtern, sind ihre Wahrzeichen.

In Valparaiso pulsiert die Kunstszene des Landes. Und wer keine Zeit für das Neruda-Haus in Santiago hatte: Auch hier gibt’s ein feudales Haus des Schriftstellers.

Fotos: 123RF, Imago

Vorbei! Z-Promi-Zoff endet an Bratwurststand 1.402 15-Jähriger verschwand vor zwei Jahren auf mysteriöse Weise: Jetzt wurde das Rätsel gelöst 7.904 Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 12.839 Anzeige Ist dieses Küken wirklich aus einem Aldi-Ei geschlüpft? 14.374 Hose offen, Glied hängt raus: 26-Jähriger schockt auf Straßenfest 6.278
Ausgerechnet die Mutter ihrer Ex: Steht Anni jetzt auf Katrin? 1.384 Horror im eigenen Hausflur: Junge Frau überfallen und missbraucht 3.474
Eltern nennen ihr Baby "Jihad". Das passt einem Richter gar nicht 3.189 18-jährige Fahr-Anfängerin stirbt nach Frontal-Zusammenstoß 2.784 Polizei-Coup: Autoschieber auf frischer Tat geschnappt 144 Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 152.159 Anzeige Über 300 Chaoten attackieren Einsatzkräfte bei Aufstiegsfeier 2.463 23-Jähriger schwer verletzt: War Autounfall ein Anschlag aus Eifersucht? 209 Einfach unglaublich: Mann spuckt in Kinderwagen mit einjährigem Mädchen 987 Betrunkene raucht in der Bahn, dann greift sie Mann an 156 In diesem bekannten Supermarkt könnt Ihr jetzt verpackungsfrei einkaufen 224 Frau verabredet sich zum Online-Date, dann wird sie vergewaltigt! 4.214 Mitten am Tag: Schlägerei nach Blowjob in der S-Bahn 6.943 Geschäftsmann foltert seine Freundin live auf Facebook! 12.448 Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 30.365 Anzeige Sex-Täter begrapscht 14-Jährige in Park, die tritt knallhart zu 7.113 Mutter in Panik: Ihr fünf Monate altes Baby fährt alleine mit dem Zug davon 3.241 Junge zum Vergewaltigen verkauft: Soldat ab Mai vor Gericht 1.826 Im Stich gelassen und dann krankenhausreif geschlagen 268 Feuerwehr findet bei Löscharbeiten Leiche in der Küche 2.406 Sie will das Baby früher holen: Das plant Denise Temlitz für die Geburt 2.382 Faust statt Raute! Was ist mit Angela Merkel los? 1.146 Ausgesetzt und voll bis unters Dach! Norweger barfuß auf der A7 150 Niedliche Teddys: Kleine Bären verzücken Zoo-Besucher 77 Terror-Experte warnt: NRW hat die meisten islamistischen Gefährder in Deutschland 123 Schrecklich: Mann filmt im Kaufhaus Sechsjähriger in den Schritt! 2.347 Kommt dieser Kinderschänder je wieder auf freien Fuß? 1.139 Mann will schlichten und wird von zwei Frauen verprügelt 230 Die spinnt ja wohl: Spinne erschreckt Autofahrerin 73 Horror-Unfall mit Rasenmäher: 7-jähriger Junge verliert Fuß 3.226 Nackte Tatsachen? Hier werdet Ihr komplett durchleuchtet 1.757 Lkw-Fahrer wechselt Reifen und wird von anderem Laster erwischt 10.065 Update Acht Augenzeugen traumatisiert! Lastwagen überfährt Frau - sie stirbt vor Ort 4.491 Auto knallt versehentlich in Café: Sieben Verletzte 345 Update Seuchengefahr? Polizei stoppt Kleinbus mit Ekel-Ladung 2.222 Seit Tagen vermisst! Wo steckt Tobias (16)? 5.743 25-Jähriger lag tot auf Straße: Mutmaßlicher Mörder aus Niederlanden in Deutschland geschnappt 2.636 Tolle Aktion! Neue Behinderten-Ausweise sehen "schwer-in-Ordnung" aus 267 Schon wieder eine Attacke! Riesiger Hund beißt Mann und dessen Vierbeiner 2.881 Wanderer finden menschliche Knochen im Wald! 5.312 Bauarbeiter finden menschliche Knochen in Schacht 2.223 Ehrenmann Hector bleibt beim FC: Neuer Vertrag bis 2023 996 "Eklig und voller Pickel": GNTM-Klaudia schießt gegen Hater im Netz zurück 4.000 Hat ein Jäger den Gift-Tod von mehreren Greifvögeln auf dem Gewissen? 1.254 Hellas-Wochen gehen weiter: HSV setzt auf altes Erfolgsgeheimnis 73 Zeugen alarmieren die Polizei: Traktor mit 6 km/h auf Autobahn unterwegs 2.633