Paar wird einfach nicht schwanger, weil es beim Sex jahrelang einen Fehler macht

Bijie - Vier Jahre versucht ein verheiratetes Paar aus China, schwanger zu werden. Doch es will einfach nicht klappen. Als die Verliebten ärztliche Hilfe suchen, erfahren sie die schockierende Wahrheit.

Beim Sex machte das junge Paar aus China einen entscheidenden Fehler. (Symbolbild)
Beim Sex machte das junge Paar aus China einen entscheidenden Fehler. (Symbolbild)  © 123RF

Laut einem Bericht der britischen "Metro" stellte die untersuchende Ärztin Liu Hongmei fest, dass ihre Patientin (24) noch Jungfrau war. Und das obwohl diese versicherte, mit ihrem Ehemann (26) regelmäßig Sex zu haben.

Allerdings offenbarte sie der Ärztin auch, dass der Sex jedes Mal "ungewöhnlich schmerzhaft" sei, doch das nehme sie in Kauf, um sich endlich den Wunsch von einem gemeinsamen Kind erfüllen zu können - zumal auch die Familie das Paar diesbezüglich unter Druck gesetzt habe.

Wie konnte es also sein, dass die junge Chinesin noch Jungfrau war? Die Erklärung: Sie und ihr Mann hatten vier Jahre lang irrtümlicherweise Analsex! Deshalb klagte die Frau nicht nur über ungewöhnlich starke Schmerzen beim Sex, sondern wurde auch partout nicht schwanger.

Wie "Metro" weiter schreibt, habe die Ärztin dem Paar nach dieser Diagnose erst einmal ein Handbuch und ein paar "Richtlinien" mit auf den Weg gegeben. Das trug offenbar Früchte. Denn nur wenige Monate später sollen die Eheleute endlich schwanger geworden sein.

Als eine der ersten erfuhr die der inzwischen pensionierte Ärztin davon. "Vier Jahre Ehe und weder der Ehemann noch die Ehefrau wussten, wie sie schwanger werden konnten. Paare, denen es so sehr an Allgemeinwissen mangelt, sind sehr selten", hält sie fest.

"Es ist jedoch nicht ungewöhnlich, dass es den Menschen an sexuellem Wissen mangelt oder sie Missverständnisse hegen." Das gilt insbesondere für China, wo die sexuelle Aufklärung noch immer ein Tabuthema ist.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0